7.7 C
Flensburg
Freitag, April 19, 2024

Distribution verkauft mehr Large Format Displays

Die westeuropäischen Distributoren haben im zweiten Quartal den Absatz von Large Format Displays (LFDs) gesteigert. Zwei Formate liegen im Trend.

Die westeuropäischen Distributoren haben im zweiten Quartal den Absatz von Large Format Displays (LFDs) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 Prozent gesteigert. Das berichtet das Marktforschungsinstitut CONTEXT in einer aktuellen Studie. Dabei wiesen Formate mit 55- und 65-Zoll mit 56 beziehungsweise 36 Prozent das stärkste Wachstum auf. Die Umsätze mit den großflächigen Displays ab 55 Zoll wurden um über 50 Prozent gesteigert. Im Trend liegen darüber hinaus Displays, die für den Einsatz in Videowand-Installationen konzipiert sind. So ist der Absatz von Super Narrow Bezel-Monitoren im zweiten Quartal um 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen.

Wegen einer besseren Bildqualität, größeren Bilddiagonalen und günstigeren Preisen werden Large Format Displays (LFDs) zunehmend als Beamer-Alternativen eingesetzt. LFDs stellen aber eine Alternative zu den herkömmlichen Plakaten, Tafeln und Pappaufstellern dar, welche man aus dem Alltag kennt. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Digital-Ranking der Bundesländer: Hamburg vor Berlin und Bayern

Wie digital sind die 16 Bundesländer? Ein neuer Länderindex des Branchenverbandes Bitkom soll diese Frage beantworten. Der Verband will mit dem Ranking Fortschritte und Defizite vergleichbar machen.

Ricoh Deutschland strukturiert Vertrieb neu

Ricoh Deutschland strukturiert seine Sales Division neu.

Nokia weiter von schwacher Nachfrage belastet

Der Netzwerkausrüster Nokia ist im ersten Quartal angesichts einer schwachen Nachfrage aus der Telekommunikationsindustrie weiter unter Druck geraten.