2.1 C
Flensburg
Montag, Februar 6, 2023

Cancom übernimmt Antauris

Cancom akquiriert das Hamburger IT-Systemhaus Antauris und stärkt so sein Geschäft rund um Infrastruktur und Security.

Cancom-Chef Klaus Weinmann
Cancom übernimmt das Systemhaus Antauris AG mit Hauptsitz in Hamburg. Man habe sämtliche Anteile an dem Unternehmen erworben, teilte Cancom am Donnerstag mit. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Antauris-Vorstand Sven Freese soll weiterhin die Geschäfte führen. Antauris beschäftigt 100 Mitarbeiter und erzielte in 2016 einen Umsatz von rund  38 Millionen Euro. Das Systemhaus ist ein Spezialist für Geschäfte rund um Rechenzentren und IT-Infrastruktur. Im Jahr 2011 übernahmen die Hamburger den Security-Spezialisten Synec­tico aus Krefeld und erweiterten somit ihren Geschäftsbereich um IT-Sicherheit.

«Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Antauris-Team und wollen durch Kombination unserer Stärken das weitere Wachstum künftig gemeinsam vorantreiben», betont Cancom-Chef Klaus Weinmann. Zuletzt hatte Cancom im Juli 2016 das Deutschlandgeschäft des Online-Händlers Misco übernommen. Im November 2015 wurde zudem das Systemhaus Xerabit mit Hauptsitz in Unterschleißheim gekauft.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

BSI: Neue Cyberattacke verursacht auch in Deutschland Schäden

Ein großer Cyberangriff zielt auf eine Sicherheitslücke, die eigentlich schon Anfang 2021 geschlossen wurde. Manche IT-Verantwortlichen haben allerdings nicht ihre Hausaufgaben erledigt. Unter den Opfern sind auch Unternehmen aus Deutschland.