-1.2 C
Flensburg
Samstag, Dezember 10, 2022

Die bisherige Tochter Neo Business Partners wird zum 1. September 2013 als neuer Geschäftsbereich „Neo Solutions“ integriert. Das Ziel: mehr SAP-Geschäft aus einer Hand.

„Nicht nur pflegen, sondern ausbauen“, Heribert Fritz, CEO Fritz & Macziol
Die bisherige Tochter Neo Business Partners GmbH wird zum 1. September als neuer Geschäftsbereich „Neo Solutions“ in Fritz & Macziol integriert. Damit sollen zusätzliche Synergien erschlossen werden, denn SAP Mobile Solutions und SAP CRM aus dem Neo-Portfolio würden eine „ideale Ergänzung“ des bestehenden SAP-Angebotes des Dienstleisters sein, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Neben den bisherigen Neo-Produkten und -Services würden Themen wie SAP-Solutions, -Basis, -HANA, -BI, Releasewechsel-Unterstützung und SAP-Managed Services inklusive SLA-Vereinbarungen abgedeckt. Die „Neo Mobile Suite“ bleibe das strategisches Kernprodukt, das über die neue Einheit noch breiter im Markt positioniert werden soll. 

„Die Marke Neo hat bei SAP-Anwendern einen ausgezeichneten Ruf. Das wollen wir nicht nur pflegen, sondern ausbauen, indem wir unseren Kunden unter diesem Markennamen künftig deutlich mehr Kompetenzen und Ressourcen anbieten, als bisher“, so Heribert Fritz, CEO Fritz & Macziol. Der bisherige Neo-Standort in Hannover werde ausgebaut sowie weitere Berater und Entwickler mit SAP Know-how eingestellt. Verantwortlich für den Geschäftsbereich ist der bisherige Neo-Geschäftsführer Jens Beier.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Der gläserne Kunde – Sparen per App im Trend

Langsam wird es unübersichtlich auf dem Smartphone: Wer angesichts der Inflation die besten Angebote nutzen will, braucht in immer mehr Geschäften eine zusätzliche App. Verbraucherschützer betonen: Auch diese Rabatte haben ihren Preis.