0.2 C
Flensburg
Mittwoch, Dezember 7, 2022
Advertisement

QSC baut IT-Geschäft über den Channel aus

Das klassische TK-Geschäft über Fachhändler ging bei QSC im zweiten Quartal deutlich zurück. Zulegen konnte der Anbieter dagegen im IT-Geschäft über den Channel.

QSC baut IT-Geschäft über den Channel aus
Im zweiten Quartal 2013 erwirtschaftete QSC einen Umsatz von 113,5 Millionen Euro nach 116,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Rückläufige Umsätze verbuchte der Anbieter im konventionellen TK-Geschäft. Allein die verschärfte Regulierung seit Dezember 2012 führe im laufenden Geschäftsjahr pro Quartal zu Umsatzeinbußen in Höhe von sieben bis acht Millionen Euro, so QSC in einer Mitteilung. Die TK-Umsätze über Reseller seien um 23 Prozent auf 32,4 Millionen Euro gesunken.

Gut laufen anscheinend die Geschäfte im IT-Segment: Die Umsätze stiegen im direkten Vertrieb um 10 Prozent auf 50,3 Millionen Euro und im indirekten Vertrieb um 7 Prozent auf 30,8 Millionen Euro. „Ein Großteil dieser Aufträge entfällt auf mehrjährige Outsourcing-Projekte und stammt von Mittelständlern. Sie achten mehr denn je auf Rechenzentrumsstandorte in ihrer Nähe und ausgefeilte Sicherheitskonzepte“, so QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann. Das Unternehmen betreibt TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren ausschließlich an deutschen Standorten. Der wachsende Anteil der IT-Geschäfte hätte maßgeblichen Anteil an der höheren Profitabilität im zweiten Quartal gehabt. Der Konzerngewinn verbesserte sich auf 5,2 Millionen Euro im Vergleich zu 2,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal. 

Vorheriger ArtikelExplodierendes iPhone verletzt Chinesin
Nächster Artikel

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel