5.4 C
Flensburg
Mittwoch, Januar 19, 2022

Symantec verkauft Website-Security-Geschäft

Symantec verkauft seine Website-Security- und PKI-Lösungen 950 Millionen Dollar an DigiCert. Der Security-Hersteller will sich auf seine Cyber-Defense-Plattform konzentrieren.

Symantec-CEO Greg Clark
Symantec verkauft seine Website-Security- und PKI-Lösungen 950 Millionen Dollar an DigiCert. Zudem erhält Symantec nach dem Abschluss der Transaktion eine 30-prozentige Beteiligung an der Firma. Der Verkauf der Produkte erlaube es dem Unternehmen, sich auf die Cyber-Defense-Plattform zu fokussieren, teilte Symantec am Mittwoch mit. DigiCert gehört zum Finanzinvestor Thoma Bravo und bietet Security-Lösungen für Web-Services und IoT-Devices an. Der Anbieter hat sein Hauptquartier in Lehi und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. Der Deal soll im dritten Quartal des Fiskaljahres 2018 abgeschlossen werden.

«Diese Transaktion schärft unseren Enterprise-Fokus und erlaubt es uns, Schutz für die Cloud-Generation über unsere Cyber-Defense-Plattform anzubieten», betont Symantec-CEO Greg Clark. Symantec hatte zuletzt sein Profil durch einige Akquisitionen geschärft. So übernahm der Konzern den Mobile-Security-Spezialisten Skycure und das Cybersecurity-Startup Fireglass aus Israel.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Also: Neuer Vertriebsleiter bei Seamcom

Marcel Petruzzelli ist neuer Vertriebsleiter beim Also-Unternehmen Seamcom, einem europaweit tätigen System-Distributor im Bereich der Professional Mobile Radio und Smart Communication.