4.1 C
Flensburg
Samstag, Dezember 4, 2021

So entwickeln sich die Verkäufe von PCs, Druckern und Displays

Context nimmt die Abverkäufe von PCs, Tablets, Druckern und Displays über die Distribution unter die Lupe. Nur zwei Bereiche entwickeln sich positiv.

So entwickeln sich die Verkäufe von PCs, Druckern und Displays
Der westeuropäische PC-Markt ist im Zeitraum von Januar bis November zu zweistelligen Wachstumsraten zurückgekehrt, so das Marktforschungsinstitut CONTEXT. Der Absatz über die Distribution legte um 15,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. In Deutschland gab es sogar ein Wachstum von 17,6 Prozent. Im Vorjahr stand noch ein Rückgang in Höhe von 21,7 Prozent zu Buche. In der ersten Jahreshälfte war die positive Entwicklung durch Ersatzbeschaffungen von Business-Desktops bestimmt gewesen: Im zweiten Quartal sorgte der XP-Effekt sogar für eine Zunahme bei Business-PCs in Höhe von 29,8 Prozent. Mittlerweile ist der Effekt der XP-Migration jedoch kaum noch spürbar, der Markt wächst seit Anfang des vierten Quartals nur noch einstellig. In der zweiten Jahreshälfte wurden zudem wieder mehr Notebooks verkauft, speziell preisgünstige Consumer-Geräte.

Im Vergleich dazu haben sich Tablets wesentlich schlechter entwickelt. Zu der negativen Performance hätten eine gewisse Marktsättigung und länger als erwartete Austauschzyklen beigetragen, so die Marktforscher weiter. Von Januar bis November gab es zwar noch ein leichtes Plus in Höhe von 1,8 Prozent, doch die Zeichen stehen auf Abschwung: Im dritten Quartal gingen die Abverkäufe um 9,3 Prozent und in der ersten beiden Monaten des Schlussquartals um 6,5 Prozent zurück.

Der Absatz von Desktop-Displays steigerte sich bis November um 10 Prozent. Hier hätten sowohl der XP-Effekt als auch nachgeholte Investitionen im B2B-Segment und attraktive Preispunkte bei großen und hochauflösenden Displays eine entscheidende Rolle gespielt. Large-Format-Displays wuchsen im vierten Quartal bislang sogar um 43 Prozent. Der Drucker-Markt stagniert dagegen. Eine leichte Zunahme beobachteten die Marktforscher bei Tinten-Multifunktionsgeräten (+ 1 Prozent) und bei Laser-Multfifunktionsgeräten (+ 3 Prozent). Abwärts ging es sowohl bei Tinten- als auch Lasergeräten ohne Multifunktion. Farblaser-Multifunktionsgeräte entwickelten sich mit einem Plus in Höhe von 13 Prozent im Printing-Bereich am Besten. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel