15.9 C
Flensburg
Donnerstag, Mai 23, 2024

Die neuen Sicherheitskameras von Digitus sollen innerhalb von nur einer Minute einsatzbereit sein. Der Zugriff ist auch unterwegs per Smartphone möglich.

Die Digitus Plug&View-Kameras sollen in nur einer Minute einsatzbereit sein. Der Zugriff erfolgt über die Digitus-eigene App und ist von überall per Smartphone oder Tablet möglich oder via Internetbrowser über den PC oder Mac. Die Einsatzbereiche für die Sicherheitskameras sind vielfältig: Das Konzept der Plug&View- Kameras ermöglicht es, jederzeit von unterwegs mit der Familie in Kontakt zu treten – dank der 2-Wege-Audiofunktion sowohl visuell als auch akustisch – Babies und Kleinkinder zu überwachen und etwa nach alleine lebenden Senioren zu sehen. Auch können Berufstätige vom Arbeitsplatz aus ein wachsames Auge auf ihre Hunde haben oder ihr Eigenheim aus der Ferne beobachten und so Einbruch oder Diebstahl vorbeugen. Für den gewerblichen Einsatz sind die Kameras ebenfalls geeignet, beispielsweise zur Überwachung des Firmengeländes oder Fuhrparks.

Digitus verwendet für sein System einen nach eigenen Angaben neuen Installationsansatz: Über die Webseite mydigitus.net und den individuellen Code jeder Kamera wird automatisch eine Verbindung zwischen User und Kamera hergestellt. Mithilfe des Einrichtungs-Assistenten soll die Kamera dann innerhalb von wenigen Minuten einsatzbereit sein. Nach der Registrierung des Geräts über mydigitus.net (alternativ auch als QR-Code einscannbar) wird die Kamera automatisch erkannt und dem persönlichen Benutzerkonto hinzugefügt. Jetzt kann der Nutzer per Smartphone, Tablet, PC oder Mac auf die Kamera zugreifen, Videosequenzen ansehen und individuelle Einstellungen per Fernwartung vornehmen. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vanquish wird Distributionspartner von Liquit

Value-Added-Distributor Vanquish hat einen Partnerschaftsvertrag mit Liquit unterzeichnet.

McKinsey-Studie: KI verändert drei Millionen Jobs in Deutschland

Bei einer schnellen Einführung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz in den Unternehmen müssen sich in Deutschland viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf gravierende berufliche Veränderungen einstellen.

HPE beruft Katja Herzog in die deutsche Geschäftsführung

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat Katja Herzog als neues Mitglied in die Geschäftsführung der deutschen HPE-Gesellschaft berufen.
ANZEIGE