10.8 C
Flensburg
Montag, September 26, 2022

Apple-Händler Comspot kauft Comacs

Der Apple-Händler Comspot übernimmt die Mehrheit an dem Apple Premium Reseller Comacs aus Würzburg. Damit ist der Reseller jetzt auch in Süddeutschland vertreten.

Der Apple-Händler Comspot mit Sitz in Hamburg übernimmt die Mehrheit an dem Apple Premium Reseller Comacs aus Würzburg. Damit ist Comspot neben Hamburg, Berlin, Neuss und Darmstadt nun auch im Süden Deutschlands vertreten. Comacs ist seit über zwölf Jahren mit einem Shop mit 180 Quadratmetern in der Würzburger Altstadt präsent. Beide Firmen sind Gründungsmitglieder des größten deutschen Verbunds von Apple-Händlern, dem CPN-Netzwerk. „Mit Comacs-Chef Martin Kipke holen wir einen Apple-Experten der ersten Stunde an Bord und bauen unsere Präsenz im Süden Deutschlands aus“, betont Comspot-Geschäftsführer Michael Hencke.

Die Comspot GmbH ist ein IT-Händler und -Dienstleister mit Hauptsitz in Hamburg und Filialen in Hamburg, Berlin, Darmstadt und Neuss. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1995 gegründet und hat einen Außenumsatz von 100 Millionen Euro. Im Apple-Handel kommt es zunehmend zu einer Konsolidierung: Zuletzt meldeten der österreichische Premium Reseller McWorld und der deutsche Reseller mStore Insolvenz an. Zudem übernahm Gravis zwölf Ladengeschäfte von re:store. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel