3.7 C
Flensburg
Dienstag, April 23, 2024

Telefonieren wie zu Opis Zeiten

Telefonieren wie früher: Ein 60er-Jahre-Telefon mit surrender Wählscheibe für die SIM-Karte. Der Name des Herstellers: Opis Technology.

Früher legte man einfach mal den Hörer daneben und war unerreichbar. Dieses haptische Glücksgefühl der Entschleunigung im stressigen Alltag liefert kein Smartphone. Jetzt will Opis Technology Abhilfe schaffen und bringt ein voll funktionsfähiges Handy in Form eines klassischen 60er-Jahre-Telefons mit surrender Wählscheibe, echter Metallklingel mit Schwungmagnet und Ringelschwanzkabel zum strahlungsarmen Hörer. Die SIM-Karte wird in das Gerät gesteckt und dann ist es einsatzbereit. „Opis 60s mobile“ soll sich besonders für den Einsatz in der Gartenlaube, bei Wohnwagen oder auch als Bürotelefon für die aparte Verbindung zum Chef oder privaten Partner eignen, so Hersteller Opis. 

Das Innenleben ist mit Quad-Band-Technologie, Lithium-Ionen-Akku, Mikrofon und großem Lautsprecher „hochmodern“. Einziges Zugeständnis an die Bequemlichkeit aktueller Telefonie ist die Speichermöglichkeit von neun Schnellwahlnummern. Das Gerät kann mit jeder SIM-Karte betrieben werden. Der EVK für das Retro-Gerät liegt bei 129 Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Milliarden-Bewertung für Google-Herausforderer Perplexity AI

Das Start-up Perplexity AI, das mithilfe Künstlicher Intelligenz Google bei der Internet-Suche herausfordern will, ist in seiner jüngsten Finanzierungsrunde mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet worden.

Matt Ellard wird EMEA-Chef von Okta

Identity-Unternehmen Okta ernennt Matt Ellard zum General Manager für EMEA.

AVM und Huawei legen Patentstreit um Fritzbox-WLAN bei

AVM musste zuletzt die Software etlicher Fritzbox-Router verändern, um in einem Patentstreit mit Huawei einen Verkaufsstopp zu vermeiden. Nun haben sich die Berliner mit den Chinesen gütlich geeinigt.