17.3 C
Flensburg
Samstag, Juni 19, 2021

Gartner: Globale Chip-Knappheit bis zum zweiten Quartal 2022

Die weltweite Halbleiterknappheit wird 2021 anhalten und sich laut Gartner voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2022 wieder auf einem normalen Niveau einpendeln.

Die weltweite Halbleiterknappheit wird 2021 anhalten und sich laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2022 wieder auf einem normalen Niveau einpendeln. „Die Halbleiterknappheit wird die Lieferketten massiv stören und die Produktion vieler elektronischer Geräte im Jahr 2021 beeinträchtigen. Die Fertigungsbetriebe erhöhen die Wafer-Preise und im Gegenzug erhöhen die Chip-Hersteller die Gerätepreise“, so Kanishka Chauhan, Principal Research Analyst bei Gartner.

Der neue Intel-Chef Pat Gelsinger warnte bereits wiederholt, dass die Chip-Engpässe mehrere Jahre andauern könnten – auch weil Investitionen nicht sofort greifen. Die Knappheit wurde von der sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach Technik wie Laptops in der Corona-Pandemie sowie Vorratskäufen des chinesischen Huawei-Konzern angesichts von US-Sanktionen ausgelöst.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Euronics eröffnet vollvernetzten Elektronikfachmarkt

Euronics eröffnet in Bremen einen neuen Flagship-Store. Die Verbundgruppe ist zudem der erste Elektronikhändler, der hierzulande E-Autos, auch am Standort Bremen, verkauft.