8.7 C
Flensburg
Samstag, April 20, 2024

Telefonica Deutschland hält Umsatz stabil

Dank einer hohen Nachfrage nach hochwertigen Smartphones und Tablets hat der Telekommunikationsanbieter Telefonica Deutschland seine Erlöse im ersten Quartal stabil halten können.

Dank einer hohen Nachfrage nach hochwertigen Smartphones und Tablets hat der Telekommunikationsanbieter Telefonica Deutschland seine Erlöse im ersten Quartal stabil halten können. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sei der Umsatz mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro in etwa auf Vorjahresniveau geblieben, teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. Ohne den Absatz von mobilen Endgeräten und einem Plus im Festnetzsegment hätten fehlende Roaming-Einnahmen eine kleine Lücke aufgerissen, da infolge der Reiserestriktionen nach wie vor weniger Menschen als üblich unterwegs seien.

Knapp ein Achtel des Umsatzes steckte das Unternehmen in den Ausbau seiner Netze und Dienstleistungen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Oibda) stieg nach Unternehmensangaben um 5,5 Prozent auf 562 Millionen Euro, auch weil der Vorstand um Konzernchef Markus Haas die Kosten besser im Griff hatte. Unter dem Strich konnte der Konzern seinen Verlust um knapp ein Zehntel auf 40 Millionen Euro verkleinern. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

TSMC senkt Wachstumserwartungen für Chip-Branche

Angesichts der Probleme am Smartphone- und Laptop-Markt rechnet der weltgrößte Chiphersteller TSMC mit einer schwächeren Entwicklung der Halbleiter-Branche in diesem Jahr als zuletzt.

Matt Ellard wird EMEA-Chef von Okta

Identity-Unternehmen Okta ernennt Matt Ellard zum General Manager für EMEA.

Ausblick: SAP mit steigendem Ergebnis erwartet

SAP-Chef Christian Klein hat den Anlegern in Aussicht gestellt, dass es dieses Jahr vor allem beim Cloudwachstum und dem bereinigten operativen Ergebnis weiter schwungvoll nach oben geht.