5 C
Flensburg
Sonntag, Februar 25, 2024

Xerox stellt Tausende Produktfälschungen sicher

Bei Razzien in China und Dubai wurden insgesamt 55.000 Pakete mit gefälschten Xerox-Verbrauchsmaterialien sichergestellt. Die Fälschungen sollten nach Deutschland verkauft werden.

Bei Razzien in China und Dubai wurden insgesamt 55.000 Pakete mit gefälschten Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen für Xerox-Systeme sichergestellt. Die Fälschungen waren unter anderem für den Weiterverkauf in Deutschland bestimmt und sollten auch nach Russland, Brasilien und Südamerika sowie in die USA, Niederlande und Türkei geliefert werden. Laut der Imaging Supplies Coalition (ISC) beläuft sich der Schaden durch gefälschte Druckerverbrauchsmaterialien weltweit auf jährlich mehr als drei Milliarden Dollar. „Gefälschte Produkte sind nicht nur für Erstausrüster ein Problem. Betroffen sind auch Regierungen, da sie Steuern einbüßen, und Fachhändler und Endkunden da sie in qualitativ minderwertige Produkte investieren“, so René Marc Bühl, Sales Manager DACH bei der Xerox Supplies Business Groupe  Europe. Verbraucher könnten sich schützen, indem sie auf eine Echtheitszertifizierung achten, so Xerox.  Produkte des Herstellers hätten beispielsweise ein holografisches Sicherheitsetikett mit spezifischer Seriennummer und Strichcode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bechtle akquiriert Apple-Reseller

Bechtle akquiriert mit der iDoo Tech S.L. einen zertifizierten Reseller von Apple-Produkten im B2B-Umfeld in Spanien.

Mitel ernennt Christian Jessel zum Leiter der DACH-Vertriebsregion

UCC-Spezialist Mitel gründet eine DACH-Region und ernennt Christian Jessel zum Head of DACH.

Aktien: Nvidia ‚liefert‘ und tritt weltweite Kursrally los

Das explosive Wachstum von Nvidia hat am Donnerstag branchenübergreifend Euphorie und Kursrekorde ausgelöst.