11.5 C
Flensburg
Sonntag, Mai 19, 2024

VR-Hersteller gründen Allianz

VR-Headset-Hersteller gründen mit einen Interessenverband, um das Wachstum der Industrie voranzutreiben. Die Allianz geht mit sechs Mitgliedern an den Start.

VR-Headset-Hersteller gründen die «Global Virtual Reality Association». Mitglied der Non-Profit-Organisation sind Acer Starbreeze, Google, HTC VIVE, Facebook’s Oculus, Samsung und Sony Interactive Entertainment. Die Allianz will das Wachstum der globalen Virtual-Reality-Industrie vorantreiben, indem sie Forschungserfolge untereinander teilt und gemeinsam weiterentwickelt, heißt es in der Mitteilung. Ziel der GVRA sei es, so die verantwortungsvolle Entwicklung und Verwendung von Virtual Reality weltweit zu fördern. Auch der Dialog zwischen Öffentlichkeit und privaten Stakeholdern soll durch den Zusammenschluss verstärkt werden, die Allianz für VR-interessierte Verbraucher, Politiker und interessierte Industriezweige zur Informationsquelle werden.

Virtual Reality habe das Potential, das Leben nachhaltig zu verändern, Bereiche von Bildung bis zum Gesundheitswesen zu verbessern und in den kommenden Jahren die globale Wirtschaft signifikant zu beeinflussen, sind die Mitglieder überzeugt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Chefforscher verlässt ChatGPT-Firma OpenAI

Einer der wichtigsten KI-Experten des ChatGPT-Erfinders OpenAI verlässt das Unternehmen.

Softwareupdate: Apple und Google unterbinden unerwünschtes Tracking

Kleine Tracker wie die AirTags von Apple helfen dabei, verlorene Gegenstände zu finden. Manchmal werden sie aber auch zur heimlichen Überwachung oder Stalking missbraucht. Das soll sich nun ändern.

Adesso rutscht zum Jahresstart in die roten Zahlen

Der IT-Dienstleister Adesso hat zum Jahresauftakt trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung einen Verlust eingefahren.
ANZEIGE