6.1 C
Flensburg
Samstag, Februar 24, 2024

Telefónica streicht TK-Distributoren zusammen

Die Telefongesellschaft Telefónica hat die Zahl der TK-Distributoren, die den B2B-Bereich betreuen, drastisch zusammengestrichen. Übrig bleiben nur fünf strategische Grossisten.

Telefónica hat die Zahl seiner Distributoren im Geschäftskundenbereich gekürzt und arbeitet künftig nur noch mit fünf Großhändlern in diesem Bereich zusammen. Dazu zählen Also, Epsilon, Komsa, Municall und MPS Communication, berichtet der Branchendienst Telecom Handel. Laut Telefónica-Vertriebsmanager Lars Blaschke kommt im nächsten Jahr noch die Syno Consulting Group hinzu. Brodos, Herweck, Mpc Mobil Service, Netcom und The Phone House können weiterhin ihren Status als Distributoren behalten, gehören aber nicht zu den strategischen Distributoren. Laut Telefónica könnten sie diesen Status erst im Jahr 2017 wieder erreichen.

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss von Telefonica Deutschland und E-Plus schreibt das Unternehmen weiter rote Zahlen. Im vergangenen Quartal sank der Umsatz um ein Prozent auf 1,98 Milliarden Euro. Wegen hoher Abschreibungen für doppelt vorhandene Mobilfunkmasten und den gezahlten Aufpreis für E-Plus blieb unter dem Strich ein Verlust von 134 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Intel-Chef: PC-Lieferkette könnte Chips nach Europa folgen

Intel will in seinem geplanten Werk in Magdeburg hochmoderne Chips mit einer noch nicht einmal angekündigten Fertigungstechnologie produzieren.

Mitel ernennt Christian Jessel zum Leiter der DACH-Vertriebsregion

UCC-Spezialist Mitel gründet eine DACH-Region und ernennt Christian Jessel zum Head of DACH.

Adesso will operativen Gewinn wieder steigern

Nach einem Rückgang des operativen Gewinns 2023 will der IT-Dienstleister Adesso im neuen Jahr eine Schippe drauflegen.