3.7 C
Flensburg
Dienstag, April 23, 2024

Teamviewer legt etwas stärker zu als erwartet

Der Softwareanbieter Teamviewerhat nach einem soliden Quartal die 2022er-Ziele bestätigt.

Der Softwareanbieter Teamviewerhat nach einem soliden Quartal die 2022er-Ziele bestätigt. Trotz der makroökonomischen Herausforderungen sei das Unternehmen auf gutem Weg, die Jahresprognose zu erreichen, sagte Unternehmenschef Oliver Steil am Mittwoch laut Mitteilung zu den Ergebnissen des dritten Quartals in Göppingen. In den Monaten Juli bis September seien die in Rechnung gestellten Umsätze (Billings) – die zentrale Wachstumsgröße des Konzerns – um 15 Prozent auf 144,6 Millionen Euro gestiegen. Dabei profitierte der Anbieter von Fernwartungs- und Videokonferenzsoftware unter anderem auch vom schwachen Euro. Währungsbereinigt habe das Wachstum sieben Prozent betragen. Fortschritte machte Teamviewer bei der Profitabilität. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 42 Prozent auf gut 60 Millionen Euro zu. Die dementsprechende Marge sei um acht Prozentpunkte auf 41,6 Prozent geklettert. Die Ergebnisse fielen etwas besser aus, als Experten es erwartet hatten. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SAP legen nach Quartalszahlen Erholungsrally hin

Die jüngsten Quartalszahlen haben SAP am Dienstag eine Erholungsrally beschert. Analysten zeigten sich überzeugt von den Resultaten und sehen vor allem die mittelfristigen Perspektiven positiv.

Microsoft: «KI muss jetzt die Labore verlassen»

Microsoft investiert Milliarden in Künstliche Intelligenz. Doch sind die KI-Systeme bereits belastbar genug, um in der Industrie im großen Stil eingesetzt zu werden?

Industrie vor der Messe: Elektrobranche erwartet Rückenwind

Die Elektro- und Digitalindustrie sieht sich langfristig im Aufwind. Schub soll die am Montag beginnende Hannover Messe geben. Derzeit laufen die Geschäfte aber nur verhalten. Mit einer Ausnahme.