4.9 C
Flensburg
Mittwoch, November 30, 2022

Teamviewer legt etwas stärker zu als erwartet

Der Softwareanbieter Teamviewerhat nach einem soliden Quartal die 2022er-Ziele bestätigt.

Der Softwareanbieter Teamviewerhat nach einem soliden Quartal die 2022er-Ziele bestätigt. Trotz der makroökonomischen Herausforderungen sei das Unternehmen auf gutem Weg, die Jahresprognose zu erreichen, sagte Unternehmenschef Oliver Steil am Mittwoch laut Mitteilung zu den Ergebnissen des dritten Quartals in Göppingen. In den Monaten Juli bis September seien die in Rechnung gestellten Umsätze (Billings) – die zentrale Wachstumsgröße des Konzerns – um 15 Prozent auf 144,6 Millionen Euro gestiegen. Dabei profitierte der Anbieter von Fernwartungs- und Videokonferenzsoftware unter anderem auch vom schwachen Euro. Währungsbereinigt habe das Wachstum sieben Prozent betragen. Fortschritte machte Teamviewer bei der Profitabilität. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 42 Prozent auf gut 60 Millionen Euro zu. Die dementsprechende Marge sei um acht Prozentpunkte auf 41,6 Prozent geklettert. Die Ergebnisse fielen etwas besser aus, als Experten es erwartet hatten. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf

Bei der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) ging es zunächst in Nordamerika und China flott voran. Doch inzwischen kaufen auch in Westeuropa immer mehr Menschen 5G-taugliche Smartphones und buchen die dazugehörigen 5G-Mobilfunkverträge.