3.9 C
Flensburg
Sonntag, Februar 25, 2024

Splunk ernennt Gary Steele zum neuen CEO

Datenanalyst Splunk ernennt Gary Steele zum neuen CEO.

Datenanalyst Splunk ernennt Gary Steele zum neuen CEO. Mit dem Eintritt von Steele ins Unternehmen wird Graham Smith, der seit November 2021 als Interims-CEO fungiert, in seine Rolle als Vorsitzender des Splunk-Vorstands zurückkehren. Steele bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Technologiebranche mit. Er war der Gründungs-CEO von Proofpoint und steigerte in den letzten 20 Jahren das Wachstum des Unternehmens von einem Start-up-Unternehmen zu einem börsennotierten Security-as-a-Service-Anbieter. Vor seiner Tätigkeit bei Proofpoint war er CEO von Portera und hatte verschiedene Führungspositionen bei Sybase, Sun Microsystems und Hewlett-Packard inne.

Zudem hat Splunk seine Finanzergebnisse für das letzte Fiskaljahr veröffentlicht: Das Unternehmen hat in 2021 einen Gesamtumsatz von mehr als 3 Milliarden Dollar erzielt (3,1 Milliarden US-Dollar). Dabei sei allein der Cloud-Umsatz im Gesamtjahr um 70 Prozent gestiegen, teilte der Anbieter mit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lockbit: Ermittler zerschlagen Ransomware-Hackergruppe

Internationale Ermittler haben nach eigenen Angaben eine Hacker-Bande zerschlagen, die mit dem Diebstahl sensibler Daten Lösegelder erpresst haben soll.

Adesso will operativen Gewinn wieder steigern

Nach einem Rückgang des operativen Gewinns 2023 will der IT-Dienstleister Adesso im neuen Jahr eine Schippe drauflegen.

KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?

Welch ein Traum: Im Ausland sofort die Sprache vor Ort verstehen und sprechen können. Künstliche Intelligenz bringt uns diesem Wunsch näher. Was Experten zu diesem Zukunftsszenario sagen.