15.9 C
Flensburg
Donnerstag, Mai 23, 2024

So viel verdienen Produktmanager

Kienbaum nimmt die Gehälter von Spezialisten und Fachkräften unter die Lupe: Produktmanager und IT-Anwendungsanalysten gehören zu den Top-Verdienern.

Die Managementberatung Kienbaum hat bereits die Gehälter von Führungskräften analysiert. Jetzt nimmt das Unternehmen die Gehälter von Spezialisten und Fachkräften unter die Lupe. Das Resultat: Referenten in der Rechtsabteilung und Produktmanager verdienen unter den Spezialisten in Deutschland am besten. In beiden Berufen erhalten Mitarbeiter durchschnittlich 81.000 Euro Gehalt im Jahr. Projektleiter und Spezialisten in Forschung und Entwicklung liegen mit durchschnittlich 80.000 Euro beziehungsweise 78.000 Euro knapp dahinter, gefolgt von IT-Anwendungsanalysten mit 77.000 Euro. Bei den Sachbearbeitern führen die Chefsekretariatskräfte mit durchschnittlich 61.000 Euro das Ranking an. Durchschnittlich 6.000 Euro weniger im Jahr verdienen die zweitplatzierten Servicetechniker beziehungsweise Kundendienstmitarbeiter. Auf dem dritten Rang liegen Gehaltsbuchhalter und Laborfachkräfte mit einer Gesamtdirektvergütung von 54.000 Euro im Jahr. Sachbearbeiter im Personalwesen belegen Rang fünf der Gehaltsrangliste unter den Sachbearbeitern mit einem Durchschnittsgehalt von 51.000 Euro.

In den großen Ballungsräumen West- und Süddeutschlands erhalten Spezialisten die höchsten Gehälter: In Düsseldorf und München liegt die Vergütung zehn Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt, in Frankfurt acht und in Köln sechs. In der Region um Dresden, Leipzig und Halle verdienen Spezialisten hingegen nur 84 Prozent des Bundesdurchschnitts. In den meisten Großstädten mit mehr als 250.000 Einwohnern liegen die Gehälter relativ genau im Durchschnitt. Ein ähnliches Bild ergibt sich für die Sachbearbeiter: Sie erhalten in Düsseldorf die höchsten Gehälter und liegen elf Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt, gefolgt von Frankfurt mit zehn Prozent und München mit acht Prozent. Auch bei den Sachbearbeitern ist der Raum um Dresden, Leipzig und Halle derjenige mit den niedrigsten Gehältern: Dort liegt die Vergütung 14 Prozentpunkte unter dem Durchschnitt.

Die Unternehmen zahlen ihren Spezialisten und Sachbearbeiter je nach Branche sehr unterschiedliche Gehälter: Spezialisten verdienen in der Pharmaindustrie mit durchschnittlich 91.000 Euro erheblich mehr als in anderen Branchen wie etwa im Einzelhandel, wo sie im Schnitt 64.000 Euro  beziehen. Auch Spezialisten im Bankensektor gehören mit durchschnittlich 81.000 Euro Jahresgehalt zu den Spitzenverdienern. Sachbearbeiter verdienen im Bankensektor, in der Metallbranche und bei Herstellern von Büromaschinen mit 52.000 Euro am meisten. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Arrow vertreibt Speicherlösungen von Scality

Arrow und Scality, Anbieter von Cyber-resilienter Software, haben eine Vertriebsvereinbarung geschlossen.

Kyocera zeichnet Partner mit Social-Media-Award aus

Kyocera Document Solutions, Anbieter im Bereich Informations- und Dokumentenmanagement, hat die Sieger des «Kyocera Social Media Award» geehrt.

Lenovo hofft auf mehr Wachstum durch neue KI-PCs

Lenovo hofft auf zusätzliche Nachfrage dank neuer Computer, die auf Nutzung mit Künstlicher Intelligenz ausgerichteten sind.
ANZEIGE