11.4 C
Flensburg
Montag, Juni 17, 2024

Schneider Electric stellt neues Partnerprogramm vor

Schneider Electric, Anbieter von Energiemanagement und Automatisierung, führt ein neues Partnerprogramm für den IT-Channel ein.

Schneider Electric, Anbieter von Energiemanagement und Automatisierung, führt ein neues Partnerprogramm für den IT-Channel ein. Das neue Programm soll mit einer vereinfachten Struktur, neuen Spezialisierungen für Schlüsselsektoren wie Rechenzentren, IT-Lösungen, Software und Services sowie mit einer neuen Palette von Vertriebstools, Schulungen und Enablement-Ressourcen überzeugen. Die erste Phase des Partnerprogramms, die ab heute verfügbar ist, konzentriert sich auf die neue Spezialisierung „IT Solution Provider“, die es Systemhäusern und IT-Fachhändlern ermöglicen soll, sich über die drei Stufen – Select, Premier und Elite – zu zertifizieren und dabei unabhängig von ihrem Partnerstatus mehrere IT-Spezialisierungen miteinander zu kombinieren. Damit sind IT-Partner künftig in der Lage, IT-Infrastrukturlösungen in den Marktsegmenten SMB und Enterprise zu identifizieren, zu vertreiben, zu konfigurieren und zu installieren. Die Phasen 2 und 3, die die Spezialisierungen „Software and Services Provider“ und „Data Center Solutions Provider“ umfassen, werden im Rahmen des mySchneider-Programms ab 2023 verfügbar gemacht.

«Indem wir unseren Partnern genau zuhören und unser Partnerprogramm so gestalten, dass es sowohl neuen Markttrends als auch sich verändernden Geschäftsmodellen gerecht wird, können wir unseren Partnern aus dem IT-Channel helfen, neue Verkaufschancen schneller zu identifizieren und eine zukunftssichere Partnerschaft aufzubauen», so Rob McKernan, SVP, Secure Power Division, Schneider Electric Europe

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Analyst: «Wachstum der Cancom-Gruppe deutlich über dem Niveau des IT-Marktes»

Eine Kaufempfehlung von Deutsche Bank Research hat den Papieren von Cancom am Montag kräftigen Schub gegeben.

 Oracle winkt dank KI-Fantasie ein Rekordhoch

Die Zuversicht mit Blick auf die Boom-Technologie Künstliche Intelligenz (KI) dürfte den Aktien von Oracle am Mittwoch ein Rekordhoch bescheren.

KI-Forscher wollen vor Risiken warnen dürfen

Eine Gruppe von KI-Forschern unter anderem vom ChatGPT-Erfinder OpenAI fordert das Recht ein, die Öffentlichkeit über Gefahren der Software warnen zu dürfen.
ANZEIGE
ALSO