9.6 C
Flensburg
Samstag, Mai 21, 2022

SAP und IBM schließen Cloud-Partnerschaft

SAP und IBM arbeiten künftig enger zusammen. Die Datenbank Hana ist ab sofort auch über die Cloud-Infrastruktur von IBM verfügbar.

SAP und IBM vertiefen ihre Partnerschaft. IBM bietet künftig SAP-Anwendungen über seine Cloud-Infrastruktur an. So wird beispielsweise ab sofort die Datenbank Hana Enterprise Cloud auch in den Cloud-Rechenzentren von IBM betrieben. „Die Nachfrage nach Hana und der SAP Business Suite, die auf SAP HANA in der Cloud läuft, ist gewaltig. Die weltweite Vereinbarung mit IBM läutet eine neue Ära der Cloud-Partnerschaft ein“, betont Bill McDermott, Vorstandssprecher der SAP SE. IBM-Chefin Ginni Rometty spricht von einem „Meilenstein für den unternehmensweiten Einsatz von Cloud Computing.“

Die Datenbank Hana wird damit in weiteren Cloud-Umgebungen zur Verfügung gestellt. HP bietet die Lösung beispielsweise bereits seit dem vergangenen Jahr in einer Cloud-Installation an.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.