8 C
Flensburg
Mittwoch, Februar 21, 2024

Salesforce gibt optimistischen Ausblick

Der US-Softwarehersteller Salesforce will den guten Lauf aus dem ersten Geschäftsquartal mit ins ganze Jahr nehmen.

Der US-Softwarehersteller Salesforce will den guten Lauf aus dem ersten Geschäftsquartal mit ins ganze Jahr nehmen. Statt bis zu 10,2 Milliarden US-Dollar Umsatz rechnet der SAP-Rivale nun mit 10,25 bis 10,3 Milliarden Dollar im laufenden Geschäftsjahr (Ende Januar), wie das Unternehmen am Donnerstagabend in San Francisco mitteilte. Analysten waren im Schnitt etwas weniger optimistisch. Auch unter dem Strich will Konzernchef Marc Benioff mehr verdienen – nun werden 6 bis 8 Cent je Aktie angepeilt. Vorher hatte das Prognoseband bei 5 bis 7 Cent gelegen. Im abgelaufenen Jahr hatte Salesforce noch Verluste eingefahren. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst etwas an, fiel aber dann mit einem Prozent ins Minus.

Im abgelaufenen ersten Quartal, das bei dem Cloud-Spezialisten für Vetriebssoftware bis Ende April läuft, wuchs der Umsatz um ein Viertel auf 2,4 Milliarden Dollar. Unter dem Strich stand zum Jahresauftakt aber noch ein Verlust von 9,2 Millionen Dollar. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen hier noch 38,8 Millionen Dollar verdient. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Api besetzt Einkaufsleitung neu

Nach dem Weggang von Andreas Printz hat Distributor Api die Einkaufsleitung neu besetzt.

IT-Dienstleister Nagarro rechnet mit Erholung

Der IT-Dienstleister Nagarro erwartet im laufenden Jahr etwas bessere Geschäfte als zuletzt.

KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?

Welch ein Traum: Im Ausland sofort die Sprache vor Ort verstehen und sprechen können. Künstliche Intelligenz bringt uns diesem Wunsch näher. Was Experten zu diesem Zukunftsszenario sagen.