5.1 C
Flensburg
Montag, Januar 24, 2022
ComLine

QSC will Telekomgeschäft ausgliedern

QSC will sein Telekommunikationsgeschäft in eine Tochtergesellschaft ausgliedern. Damit will das Unternehmen den Bereich für weitere Kooperationen und Beteiligungen öffnen.

QSC will Telekomgeschäft ausgliedern
Der IT- und Telekomdienstleister QSC will sein Telekommunikationsgeschäft in eine Tochtergesellschaft ausgliedern. Damit wolle das Unternehmen den Bereich für weitere Kooperationen und Beteiligungen öffnen, teilte QSC am Mittwoch mit. Zudem hofft QSC, «die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle mit Partnern» zu beschleunigen, wie Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann erklärte. Dabei sieht er vor allem in der Digitalisierung neue Chancen. Investoren reagierten positiv auf die Ankündigung: Die Aktie stieg am Mittag um 3,2 Prozent.

QSC werde den Netzbetrieb, die Netz-Services sowie das gesamte Management der Vor- und Endprodukte für Geschäftskunden und Wiederverkäufer inklusive Kunden- und Partnermanagement, Vertrieb und Marketing zusammenfassen, hieß es. Das Unternehmen arbeitet bereits jetzt mit Partnern zusammen, etwa mit der O2-Mutter Telefonica Deutschland. Durch die eigenständige Struktur will QSC zudem schneller und flexibler agieren können. Die neue Gesellschaft wird nach ersten Schätzungen von QSC rund 400 Mitarbeiter beschäftigen, einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro verantworten und mehr als 25.000 Geschäftskunden bedienen. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Santosh Wadwa

Fujitsu: «Wir wollen den Partnern ein profitables Geschäft ermöglichen»

Fujitsu zeigt sich mit dem bisherigen Auftragseingang im laufenden Geschäftsjahr sehr zufrieden. Channel-Chef Santosh Wadwa berichtet im Gespräch, mit welchen Maßnahmen der Channel unterstützt wird.