15.8 C
Flensburg
Sonntag, Mai 29, 2022

Microsoft ordnet Partnervertrieb neu

Microsoft ernennt in Deutschland neue Verantwortliche für den Cloud-Vertrieb: Kai Göttmann und Christoph Heiming verantworten künftig den Cloud-Erfolg der Microsoft-Partner.

Kai Göttmann übernimmt die Rolle des Senior Directors Partner Sales
Microsoft ernennt neue Verantwortliche für den indirekten Vertrieb seiner Cloud-Produkte in Deutschland: Kai Göttmann, bisher Direktor Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business, übernimmt die Rolle des Senior Directors Partner Sales. Christoph Heiming, bisher Head of Strategic Channel Development, wird Partner Business & Development Lead (PB&D). In dieser Position berichten beide direkt an Floris van Heijst, General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft. Göttmann war in den vergangenen drei Jahren mit seinem Team für das Server und Cloud Geschäft in Deutschland zuständig und hat unter anderem die Produkt-Launches von Windows Server, System Center, SQL Server sowie Microsoft Azure begleitet. Heiming soll künftig die Produkt-, Segment-, und Channel-übergreifende Partnerstrategie für Deutschland vorantreiben. Zudem wechselt Bernd Stopper innerhalb des Management Teams in den Partnervertrieb und soll dort die Betreuung von Cloud Service Vendoren (CSV) neu aufbauen. Hierbei geht es schwerpunktmäßig um die Vermarktung von Partnerlösungen basierend auf Microsoft Cloud Services wie beispielsweise Azure.

„Das Momentum um Cloud OS, hybride Cloud-Infrastrukturen, Office 365 und Azure ist im Markt absolut gegeben. Diese Begeisterung und wertvolle Erfahrung aus meiner bisherigen Arbeit will ich nun in den Partner Sales Bereich einbringen. Partner sind die wichtigste Säule unseres Business, für sie bedeutet der Weg in die Cloud zusammen mit uns ein riesiges Potenzial“, so Göttmann.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel