15 C
Flensburg
Samstag, Juni 22, 2024

Microsoft öffnet Windows 10 für weitere Plattformen

Die Zeiten des Silo-Denkens sind vorbei - Microsoft öffnet Windows unter der Leitung von Satya Nadella immer weiter. Nun hält auch Apples iTunes Einzug in den Windows App-Store.

Microsoft will mit neuen Werkzeugen für Entwickler sein Betriebssystem Windows 10 weiter zu einer universellen Plattform ausbauen. Im Mittelpunkt der Entwickler-Konferenz Build in Seattle standen am Donnerstag Werkzeuge und Funktionen, die eine nahtlose Nutzung von Dokumenten über verschiedene Geräte erlauben sollen. Dabei soll es künftig egal sein, ob Funktionen oder Dokumente auf Googles Android-System oder Apples iOS gespeichert sind. Das «Creators Update» für Windows 10 soll Entwicklern dafür zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnen.

Den Brückenschlag zu anderen Betriebssystemen unternimmt Microsoft auch über seinen App-Store: Dort werde zum Ende des Jahres Apples iTunes mit allen gewohnten Funktionen für Windows 10 verfügbar sein, kündigte Microsoft-Manager Terry Myerson an. Windows-Nutzern erhalten damit Zugriff auf die gewohnten Vorteile des Musik-Dienstes von Apple, aber auch direkten Zugriff auf den iTunes Store sowie auf Support für ihr iPhone und andere Apple-Geräte. Auch Unternehmenssoftware von SAP soll künftig über den Window App-Store verfügbar sein. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wie Partner mit Copilot für Security, Dynamics, Power BI & Co. Neugeschäft generieren können

Microsoft baut das Angebot an KI-Funktionen über alle Produkte hinweg kontinuierlich aus. Für Partner ergeben sich daraus neue Verkaufsargumente und Vertriebschancen. Allerdings dürfen sie ihre Kunden bei der Integration und Nutzung nicht alleinlassen, wenn sie langfristig erfolgreich sein wollen.

Apple führt neue KI-Funktionen nicht in der EU ein

Bei Apples KI-Offensive bleiben Nutzer in der EU zunächst einmal außen vor. Der iPhone-Konzern befürchtet, anderen Anbietern Zugriff zu Nutzerdaten geben zu müssen.

Nvidia zieht an Apple und Microsoft vorbei

Die ungebremste Kurs-Rally der Aktien von Nvidia hat den Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen am Dienstag zum wertvollsten Unternehmen der USA gemacht.
ANZEIGE
ALSO