13.8 C
Flensburg
Montag, Mai 27, 2024

Johansen wird Deutschland-Chef von Oracle

Kenneth Johansen hat die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft von Oracle übernommen. Er folgt auf Frank Obermeier.

Kenneth Johansen hat als Country Leader die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft von Oracle übernommen. Er ist bereits seit 2008 für das Unternehmen tätig, seit 2011 als Country Leader für Oracle in Dänemark. Weiterhin blickt er auf eine langjährige Karriere innerhalb der IT-Industrie zurück, unter anderem bei BEA und Computer Associates. «Vor allem im Bereich Cloud hat Deutschland eine Führungsposition in der Region. Ich sehe es als mein Ziel, Kunden aller Branchen bei der Bildung neuer Geschäftsmodelle und ihrer Digitalisierungsstrategie zu unterstützen» so Johansen.

Kenneth Johansen berichtet an Jürgen Kunz, der die Geschäfte von Oracle in Nordeuropa im europäischen Management Board verantwortet. Die Region umfasst neben Deutschland auch die skandinavischen Länder sowie Schweiz und Österreich. Frank Obermeier, der das Deutschlandgeschäft von Oracle bislang leitete, ist neuer CEO Oracle Japan.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aktien: Microsoft auf Rekordhoch und Nvidia kurz davor

Dank des Boom-Themas Künstliche Intelligenz (KI) sind die Aktien von Microsoft am Dienstag auf ein Rekordhoch gesprungen.

Build: Microsoft baut «Copilot» zum Team-Assistenten aus

Microsoft baut die Fähigkeiten seines KI-Assistenten Copilot aus, damit er nicht mehr nur einzelne Nutzer, sondern auch Teams aus mehreren Mitarbeitern unterstützen kann.

Deutscher KI-Pionier DeepL wird mit zwei Milliarden bewertet

Der deutsche Übersetzungs-Spezialist DeepL erhält von internationalen Investoren 300 Millionen US-Dollar (276,8 Mio. Euro), um das weitere Wachstum des Unternehmens zu finanzieren.
ANZEIGE