10.2 C
Flensburg
Sonntag, April 14, 2024

IBM übertrifft Erwartungen

Zuwächse im Geschäft mit Software und Beratung haben dem Computer-Konzern IBM geholfen, die Markterwartungen zu übertreffen.

Zuwächse im Geschäft mit Software und Beratung haben dem Computer-Konzern IBM geholfen, die Markterwartungen zu übertreffen. Der Umsatz wuchs im vergangenen Quartal um acht Prozent auf 14,2 Milliarden Dollar (rund 13,2 Milliarden Euro), wie IBM nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Analysten hatten eher mit 13,85 Milliarden Dollar gerechnet.

Unterm Strich gab es im fortgeführten Geschäft schwarze Zahlen von 662 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 403 Millionen Dollar auf dieser Basis ein Jahr zuvor. Es war das erste volle Quartal nach der Abspaltung des Geschäfts mit Infrastruktur-Management in die Firma Kyndryl. Im abgelaufenen Vierteljahr verkaufte der Konzern zudem das Geschäft mit Anwendungen seiner künstlichen Intelligenz Watson im Gesundheitswesen.

Das Software-Geschäft wuchs im vergangenen Quartal insgesamt um 12,3 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar. In der Beratungssparte gab es ein Plus von 13,3 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar. Die IBM-Aktie legte im nachbörslichen Handel um rund zwei Prozent zu. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Amazon-Mitarbeiter nach Diebstählen zu Haftstrafen verurteilt

Zwei Mitarbeiter des Handessriesen Amazon nutzten ihre Position aus, um teure Elektroartikel aus Paketen zu stehlen. Einer muss nun ins Gefängnis, sein Kollege kommt mit Bewährung davon.

Michael Telecom ändert Branding

TK-Distributor Michael Telecom ändert sein Branding. Die Gesellschaft wird künftig mit neuem Logo unter dem neuen Namen Michael AG agieren.

Versandhändler Otto verliert acht Prozent Umsatz

Deutschlands größte Onlineplattform Otto hat im vergangenen Geschäftsjahr Einbußen hinnehmen müssen. Bereichsvorstand Opelt sieht das Hamburger Unternehmen dennoch auf Kurs.