19 C
Flensburg
Samstag, Mai 25, 2024

Handy-Riese Oppo gründet Europazentrale in Düsseldorf

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo will in Düsseldorf seine Europa-Zentrale gründen.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo will in Düsseldorf seine Europa-Zentrale gründen. Auf der Internetseite der Stadt Düsseldorf wird Oppo-Chef Tony Chen mit den Worten zitiert: «Wir wollen in Kürze mit unserer Europazentrale am Graf-Adolf-Platz starten und uns von dort aus innerhalb von drei Jahren auf dem europäischen Markt etablieren.» Das habe Chen bei einem Treffen mit Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) in Shenzhen (China) gesagt.

Der Smartphone-Hersteller Oppo zählt nach Angaben der Stadt Düsseldorf zu den fünf größten internationalen Handyproduzenten und biete als einer der ersten 5G-Smartphones an. Innerhalb von fünf Jahren wolle der Handyhersteller in Deutschland mit 400 bis 500 Beschäftigten vier Millionen Smartphones verkaufen und einen Marktanteil von 15 Prozent erreichen, so die Stadt in einer Mitteilung. Der chinesische Oppo-Konkurrent Huawei hat seine Europazentrale bereits in Düsseldorf. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Studie: Cyberbetrug wächst schneller als Onlinehandel

Das jahrelang rasante Wachstum des Onlinehandels hat sich etwas verlangsamt. Nicht verlangsamt haben sich die Aktivitäten der Cyberbetrüger, die auf der E-Commerce-Welle reiten - im Gegenteil.

Nvidias Rekordlauf geht dank KI-Boom weiter

Nvidia stellt wie kaum ein anderes Unternehmen die technische Plattform für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz. Das spült der Chipfirma Milliarden in die Kassen.

McKinsey-Studie: KI verändert drei Millionen Jobs in Deutschland

Bei einer schnellen Einführung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz in den Unternehmen müssen sich in Deutschland viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf gravierende berufliche Veränderungen einstellen.
ANZEIGE