10.2 C
Flensburg
Sonntag, April 14, 2024

Gregor Bieler heuert bei Allterco an

Der langjährige Microsoft-Manager Gregor Bieler wird Chairman des Advisory Boards beim Smart-Home-Spezialisten Allterco. CEO wird Media Markt-Manager Wolfgang Kirsch.

Der langjährige Microsoft-Manager Gregor Bieler wird Chairman des Advisory Boards beim Smart-Home-Spezialisten Allterco. Das Unternehmen wurde in Bulgarien gegründet und ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von IoT-Produkten spezialisiert. Über die neugegründete Allterco Europe GmbH, die ihren Sitz in München haben wird, soll die Expansion beschleunigt werden. Zum CEO von Allterco Europe wurde der frühere Geschäftsführer der Media Markt/Saturn-Gruppe, Wolfgang Kirsch, ernannt. Bieler soll CEO Kirsch bei der Entwicklung und Umsetzung der Expansionsstrategie der Allterco Europe GmbH unterstütze, heißt es in einer Mitteilung. Bieler ist seit Sommer 2021 CEO EMEA des Data-Mastery-Anbieters Aparavi, zuvor war er als General Manager bei Microsoft für das Partnergeschäft verantwortlich. Kirsch war bis 2018 in leitender Position bei der MediaMarktSaturn Retail Group tätig, zuletzt als Chief Operating Officer.

«Das Potenzial im Bereich Smart Home ist riesig und wir wollen Allterco in Europa dabei zu dem Namen schlechthin machen», so Bieler. «Mit der richtigen Strategie können wir nicht nur diejenigen erreichen, die Allterco schon kennen und lieben, sondern auch diejenigen überzeugen, die sich bisher noch nicht oder kaum mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Mit Wolfgang haben wir dafür einen erfahrenen Experten und als Chairman des Advisory Boards werde ich mich bestmöglich einbringen, um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

IFA ändert Markenauftritt

Das allseits bekannte rote IFA-Logo hat ausgedient. Die Messemacher verpassen der Ausstellung einen komplett neuen Markenauftritt.

Intel greift Nvidia bei KI-Chips an

Intel will mit einem neuen Chip gegen die Dominanz von Nvidia bei Technik für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz ankämpfen.

Versandhändler Otto verliert acht Prozent Umsatz

Deutschlands größte Onlineplattform Otto hat im vergangenen Geschäftsjahr Einbußen hinnehmen müssen. Bereichsvorstand Opelt sieht das Hamburger Unternehmen dennoch auf Kurs.