10.9 C
Flensburg
Freitag, Juni 14, 2024

Gartner: Weltweite IT-Ausgaben steigen 2024 um 8 Prozent

Laut der jüngsten Prognose von Gartner werden sich die weltweiten IT-Ausgaben im Jahr 2024 auf 5,1 Billionen US-Dollar belaufen.

Laut der jüngsten Prognose von Gartner werden sich die weltweiten IT-Ausgaben im Jahr 2024 auf 5,1 Billionen US-Dollar belaufen. Dies entspricht einem Anstieg von 8 Prozent gegenüber 2023. Während sich generative KI (GenAI) noch nicht wesentlich auf die IT-Ausgaben ausgewirkt hat, tragen KI-Investitionen im weiteren Sinne zum Wachstum der IT-Ausgaben bei.

«In den Jahren 2023 und 2024 werden nur sehr wenige IT-Ausgaben in Zusammenhang mit GenAI stehen», sagt John-David Lovelock, Distinguished VP Analyst bei Gartner. «Unternehmen investieren jedoch weiterhin in KI und Automatisierung, um die betriebliche Effizienz zu steigern und dem IT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Der Hype um GenAI unterstützt diesen Trend. CIOs erkennen, dass die heutigen KI-Projekte entscheidend für die Entwicklung einer KI-Strategie und -Story sein werden, bevor GenAI ab 2025 Teil ihrer IT-Budgets wird.»

Während Software und IT-Services in 2024 zweistellig zulegen sollen, prognostiziert Gartner erstmals auch wieder ein Wachstum bei Devices (+4,8 Prozent).

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

KI-Forscher wollen vor Risiken warnen dürfen

Eine Gruppe von KI-Forschern unter anderem vom ChatGPT-Erfinder OpenAI fordert das Recht ein, die Öffentlichkeit über Gefahren der Software warnen zu dürfen.

«Apple Intelligence» – iPhone-Konzern startet KI-Offensive

Apple will in großem Stil neue KI-Funktionen auf das iPhone und andere Geräte bringen.

Bechtle unterstützt Digitalisierung des Landes Niedersachsen

Bechtle hat erneut den Zuschlag für einen Dienstleistungsrahmenvertrag für die Digitalisierung des Landes Niedersachsen erhalten.
ANZEIGE
ALSO