0.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 8, 2022
Advertisement

Fujitsu baut Datacenter-Channel aus

Fujitsu gewinnt einen neuen VAD, um das Datacenter-Geschäft auszubauen. Darüber hinaus kümmert sich mit Also ein erster Broadliner neuerdings um die Datacenter-Partner.

Jörg Brünig, Channel-Chef von Fujitsu
Ein Schwerpunkt für Fujitsu wird in den kommenden Monaten der Value-Channel mit Datacenter-Lösungen sein. Dafür wird auch das Distributions-Geschäft ausgebaut: „Also war für uns schon immer als Broadliner aktiv. Darüber hinaus wird sich der Distributor ab dem ersten April auch um unser Value-Geschäft mit Datacenter-Lösungen kümmern“, betont Jörg Brünig, Channel-Chef von Fujitsu, im Gespräch mit ChannelObserver. Außerdem verpflichtete der Hersteller dafür einen neuen Value-Added-Distributor. Um welche Firma es sich handelt, konnte Fujitsu allerdings noch nicht kommunizieren. Unter den Leitung von Christian Gamper hat der Anbieter ein Team aufgebaut, dass sich seit anderthalb Jahren speziell um die Datacenter-Partner kümmert. „Unser erklärtes Ziel ist es, das Geschäft rund um Solution und Services weiter auszubauen. Wir haben keinen Direktvertrieb für das Lösungsgeschäft und treten nicht in Konkurrenz zu unseren Partnern“, so Brünig. 

Das Geschäft im Datacenter Bereich treiben vor allem die „Circle-Partner“ von Fujitsu voran. In der Region CEMEA hat das Unternehmen bereits 250, in Deutschland 45 dieser spezialisierten Systemhäuser. Die „Select-Value-Channel-Initiative“, die der Hersteller im vergangenen Jahr auf seiner Hausmesse „Forum“ vorgestellt hat, soll die Partner bei ihren Geschäften unterstützen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Tim Cook

Apple plant neues Verschlüsselungssystem

Apple wird in seinem Cloud-Speichersystem künftig weltweit vollständig verschlüsselte Backups von Fotos, Chatverläufen und den meisten anderen sensiblen Nutzerdaten ermöglichen.