3.7 C
Flensburg
Dienstag, April 23, 2024

China wird Partnerland der CeBIT

Erstmals wird China das Partnerland der nächsten CeBIT. Durch die Kooperation soll die Zusammenarbeit der beiden Länder im IT-Bereich vorangetrieben werden.

Im vergangenen Jahr war Großbritannien Partnerland der CeBIT, diesmal ist es China. Das „Reich der Mitte“ ist nach den USA der zweitgrößte IT-Markt weltweit. Nach einer aktuellen EITO-Studie wird der chinesische IT-Markt in diesem Jahr um 8,8 Prozent wachsen. Damit ist China eine der Nationen mit dem weltweit stärksten Wachstum im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation. „Die Partnerschaft zwischen der aufstrebenden IT-Nation China und der CeBIT ist ein wesentlicher Baustein der chinesisch-deutschen Innovationskooperation im Bereich der Informationstechnologie“, so Messe-Vorstand Oliver Frese. „Sie ist ein wichtiger Schritt, um die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland insbesondere im High-tech-Sektor voranzutreiben.“

Chinesische Firmen zeigen seit vielen Jahren in Hannover Flagge: Bereits zu Beginn der 90er Jahre präsentierten erste Unternehmen aus China auf der Messe ihre Lösungen. Seitdem wächst die Beteiligung kontinuierlich. Zur Jahrtausendwende stieg die Zahl auf 30 Aussteller, im Jahr 2003 waren es über 100 und im Jahr 2009 bereits mehr als 300. Mittlerweile hat die Zahl die 500er Marke überschritten. Mit 515 chinesischen Anbietern und einer Fläche von rund 11 000 Quadratmetern zur vergangenen Veranstaltung im März 2014 belegte China im Ranking der teilnehmenden ausländischen Nationen mit deutlichem Abstand den Spitzenplatz.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kreise: Microsoft kann EU-Untersuchung seiner OpenAI-Beteiligung vermeiden

Microsoft kommt laut Insidern um eine formelle Untersuchung seiner Milliarden-Investition in den KI-Entwickler OpenAI durch die EU-Kommission herum.

TD Synnex setzt auf Apple-Geräteverwaltungslösungen

TD Synnex vermarktet die komplette Produktpalette von Jamf, einem Anbieter von Apple-Geräteverwaltungslösungen für Unternehmen.

SAP legen nach Quartalszahlen Erholungsrally hin

Die jüngsten Quartalszahlen haben SAP am Dienstag eine Erholungsrally beschert. Analysten zeigten sich überzeugt von den Resultaten und sehen vor allem die mittelfristigen Perspektiven positiv.