23 C
Flensburg
Samstag, Juni 25, 2022

Brother kauft das Document Imaging Geschäft von Kodak

Brother übernimmt das Document Imaging-Geschäfts von Kodak für 210 Millionen Dollar in bar. Mit den Dokumentenscannern erweitert der Hersteller sein Portfolio.

„Einem größeren Kundenkreis ein verbessertes Produkt- und Serviceangebot bieten,“ Toshikazu Koike, Präsident von Brother Industries
Kodak und seine US-Tochtergesellschaften haben am 19. Januar 2012 vor dem US-Insolvenzgericht die Restrukturierung gemäß Chapter 11, dem Äquivalent zur deutschen Insolvenz, beantragt. Das Angebot von Brother für das Document-Imaging-Geschäft ist Teil eines Auktionsprozess im Rahmen von Chapter 11. Brother wird diese Unternehmensanteile für 210 Millionen Dollar in bar erwerben, vorbehaltlich bestimmter Preisanpassungen sowie der Übernahme spezifischer Verpflichtungen in Höhe von 67 Millionen Dollar. Wenn Brother als erfolgreicher Bieter ausgewählt wird, erwartet das Unternehmen, die Übernahme im dritten Quartal 2013 abschließen zu können.

„Wir sind der Überzeugung, dass der Kauf von Kodak Document Imaging die globale Aufstellung von Brother im Bereich der Verwaltung digitaler sowie physischer Dokumente stärken wird. Der Erwerb wird es uns ermöglichen, einem größeren Kundenkreis ein verbessertes Produkt- und Serviceangebot zu bieten,“ betont Toshikazu Koike, Representative Director und Präsident von Brother Industries, Ltd. 

Durch diesen Zukauf, der Dokumentenscanner, Bilderfassungssoftware und technische Dienstleistungen umfasst, werde Brother in der Lage sein, ein breiteres Portfolio in den Bereichen Hardware für Dokumentenscans, Dienstleistungen und Lösungen für kleine, mittelgroße und große Unternehmen anzubieten. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel