21.1 C
Flensburg
Sonntag, August 7, 2022

Betriebsgeheimnisse: Ex-Microsoft-Mitarbeiter verhaftet

Aus Frust über eine Leistungsbewertung soll ein ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter Windows-8-Code noch vor der Veröffentlichung an Blogger gegeben haben. Nun wurde der Mann verhaftet.

Betriebsgeheimnisse: Ex-Microsoft-Mitarbeiter verhaftet
Ein ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter wird beschuldigt, Mitte 2012 Windows-8-Code noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin an Blogger weitergegeben zu haben. Laut einem Bericht der Onlinezeitung seattlepi.com soll der ehemalige Mitarbeiter am Mittwoch in Seattle verhaftet worden sein. Gegen ihn wird wegen des Diebstahl von Betriebsgeheimnissen ermittelt. Neben Windows-8-Code soll er auch noch interne Dokumente und das „Activation Server Software Development Kit“ weitergereicht haben, mit dem Microsoft seine Produkte vor Piraterie absichert, wie der Online-Dienst Heise berichtet. Der Klageschrift zufolge soll der Mann den Blogger angeregt haben, das SDK weiterzuverteilen, damit eine Vielzahl von Leuten Microsofts Kopierschutz umgehen könnten. Der Blogger hatte aber offenbar nur Screenshots der Pre-Release-Version von Windows 8 veröffentlicht.

Die Sache flog auf, als der Blogger bei einem Microsoft-Mitarbeiter anfragte, ob das SDK echt sei. Der Mitarbeiter informierte seine Vorgesetzten und nach internen Untersuchungen kam der Hersteller dem mutmaßlichen Täter auf die Schliche. In den entdeckten Chat-Protokollen soll sich der Verdächtige auch gebrüstet haben, in das Betriebsgelände in Redmond eingebrochen zu sein. Mittlerweile soll der Ex-Angestellte die Vorwürfen gestanden haben. Er habe sich über eine schlechte Leistungsbeurteilung seines Vorgesetzten geärgert, so der Beschuldigte über sein Motiv.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel