9.9 C
Flensburg
Samstag, Oktober 1, 2022

Bericht: Samsung erwägt Aufspaltung

Samsung erwägt einem Bericht zufolge die Aufspaltung in zwei Unternehmen. Offensichtlich übt ein Finanzinvestor Druck aus, um den Split zu erreichen.

Samsung erwägt die Aufspaltung in zwei Unternehmen, berichtet die Zeitung Seoul Economic Daily. Demnach übt der Finanzinvestor Elliott Management, der einen Anteil in Höhe von 0,6 Prozent an dem Smartphone-Hersteller hält, diesbezüglich Druck aus. Details, in welche Unternehmensbereiche eine Aufspaltung erfolgen soll, wurden in dem Bericht nicht mitgeteilt. Samsung will sich bereits am Dienstag in einer Telefonkonferenz zu den Plänen äußern, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Diesem Bericht zufolge könnten künftig eine Holding-Gesellschaft und eine Firma, die für das operative Geschäft zuständig ist, entstehen.

Samsung sah sich zuletzt mit negativen Schlagzeilen konfrontiert: So zogen die Ermittlungen im Korruptionsskandal um eine Vertraute der südkoreanischen Präsidentin auch Samsung in ihren Strudel. Die Staatsanwaltschaft ließ sowohl Büros des größten Mischkonzerns des Landes als auch die Zentrale des staatlichen Pensionsfonds durchsuchen. Zudem hatte das Debakel um das Smartphone Galaxy Note 7 hat den Gewinn des Technologie-Riesen im dritten Quartal 2016 deutlich geschmälert.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Managementwechsel bei Transcend

Fast dreißig Jahre war George Linardatos DACH-Chef von Transcend Information. Zum 30. September 2022 scheidet er aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand.