6.5 C
Flensburg
Mittwoch, Februar 21, 2024

Bericht: Oracle erwägt Kosteneinsparungen und Entlassungen

Berichten zufolge erwägt Oracle hohe Kosteneinsparungen und Entlassungen.

Berichten zufolge erwägt Oracle hohe Kosteneinsparungen und Entlassungen. So sollen Kosten von rund einer Milliarde Dollar eingespart werden. Das führe auch zur Entlassung von tausenden Mitarbeitern, möglicherweise ab August, berichtet der US-Branchendienst crn. Die Maßnahme käme kurz nach dem Abschluss der Akquisition von Cerner.

Oracle hatte größte Übernahme seiner Geschichte im Juni abgeschlossen. Alle für den Kauf des Gesundheitssoftware-Spezialisten Cerner notwendigen kartellrechtlichen Genehmigungen seien erteilt worden, teilte das Unternehmen damals mit. Der Konzern hatte den Kauf von Cerner in den letzten Tagen des vergangenen Jahres bekanntgegeben. Der Preis liegt bei 95 US-Dollar je Aktie, was einer Gesamtbewertung von 28,3 Milliarden US-Dollar entspricht. Über die Akquisition finden rund 28.000 Cerner-Mitarbeiter den Weg zu Oracle. Bislang wollte sich Oracle noch nicht offiziell zu den Berichten äußern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft investiert auch in Spanien Milliarden in KI

Microsoft wird neben der Großinvestition in Rechenzentren für Künstliche Intelligenz in Deutschland auch einen Milliardenbetrag für ähnliche Zwecke in Spanien ausgeben.

KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?

Welch ein Traum: Im Ausland sofort die Sprache vor Ort verstehen und sprechen können. Künstliche Intelligenz bringt uns diesem Wunsch näher. Was Experten zu diesem Zukunftsszenario sagen.

Herweck vertreibt Dahua-Lösungen

Ab sofort führt Herweck die Produkte von Dahua, einem Anbieter von Sicherheitslösungen, im Sortiment.