-1 C
Flensburg
Samstag, Dezember 10, 2022
Advertisement

Belkin kauft Linksys von Cisco

Belkin übernimmt die Heimnetzwerksparte Linksys von Cisco. Die Marke soll erhalten bleiben. Belkin will Marktführer im Bereich Heimvernetzung werden.

Router von Linksys: Brand soll erhalten bleiben
Belkin übernimmt die Linksys-Sparte von Cisco mit den Mitarbeitern, Produkten und Technologien. Der Markenname soll erhalten bleiben. „Wir wollen der Marktführer im Bereich Heimvernetzung werden. Die Übernahme ist hierfür ein wesentlicher Schritt“, betont Belkin-CEO Chet Pipkin. Die Garantieansprüche für bereits verkaufte Produkte von Linksys sollen erhalten bleiben. Nach Abschluss der Übernahme erreiche Belkin einen Anteil von 30 Prozent im Markt für Heimnetzwerke. Durch die Akquisitionen würden sich auch für Distributoren und Fachhändler von Belkin neue Geschäftsmöglichkeiten ergeben. 

Die Transaktion soll im März 2013 abgeschlossen sein. Zu den finanziellen Details machte Belkin keine Angaben.

Im Jahr 2003 hatte Cisco Linksys für 500 Millionen Dollar gekauft. Im Dezember vergangenen Jahres gab Cisco offiziell bekannt, seine Heimnetzwerksparte verkaufen zu wollen. Der Konzern hatte die Investmentbank Barclays beauftragt, einen Käufer für Linksys zu suchen. Bereits im Jahr 2011 trennte sich Cisco mit den Flip-Camcordern von einem weiteren Produktbereich für Privatkunden.  Der Netzwerk-Marktführer will sich künftig auf Hardware und Software für Unternehmen und Provider konzentrieren.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Der gläserne Kunde – Sparen per App im Trend

Langsam wird es unübersichtlich auf dem Smartphone: Wer angesichts der Inflation die besten Angebote nutzen will, braucht in immer mehr Geschäften eine zusätzliche App. Verbraucherschützer betonen: Auch diese Rabatte haben ihren Preis.