22 C
Flensburg
Donnerstag, Juni 30, 2022

Backup-Anbieter Unitrends sucht Reseller

Eine Option für Reseller, die sich durch innovative Backup-Angebote auszeichnen möchten, ist Unitrends. Der US-Hersteller hat eine deutsche Niederlassung gegründet und will einen Händlerstamm aufbauen.

Mit der Virtualisierung von Rechnerlandschaften wird Backup für kleine Unternehmen komplizierter. Denn die meisten entsprechenden Lösungen kommen aus dem Enterprise-Bereich und sind daher für das  begrenzte Budget des Mittelstands zu teuer. Der Backup-Spezialist Unitrends ist seit 1989 auf dem amerikanischen Markt aktiv. Seit dem vergangenen Jahr gibt es auch auch in Deutschland in München eine Niederlassung, wo derzeit sechs Mitarbeiter tätig sind.

Mit Unitrends Virtual Backup hat das Unternehmen eine rein softwarebasierte Lösung für alle Aufgaben rund um die Datensicherung im Programm, die auf mittelständische Bedürfnisse und virtualisierte Umgebungen ausgerichtet ist. Die Unitrends-Software unterstützt derzeit die Hypervisoren von Microsoft, VMware und Citrix. Die Lösung zieht die Daten über die Hypervisor-API, benötigt also keine Client-Installation auf jeder virtuellen Maschine. Auf mindestens einem Host wird lediglich eine VBA (Virtual Backup Appliance) installiert. Sicherungen können in beliebigen Zeitabständen bis hinunter zu 60 Sekunden gezogen werden. Nahezu beliebige Backup-Strategien sind möglich. Um das System zu skalieren können VBAs auf mehreren Hosts eingerichtet werden. Das System dedupliziert automatisch über die gesamte Backup-Umgebung hinweg.

Mit Unitrends Enterprise Backup (UEB) gibt es eine weitere rein softwarebasierte Lösung. Diese sichert nicht nur Hypervisoren agentenlos, sondern kann auch Backups physikalischer Clients erstellen. UEB unterstützt derzeit die Hypervisoren von VMware und Microsoft sowie mehr als 100 Betriebssysteme und Anwendungen bei der Sicherung mit Agenten. Erfreulich für die Anwender: Unitrends Enterprise Backup lässt sich nicht nur nach Ressourcen lizenzieren, sondern auch nach zu sicherndem Datenvolumen in TB. Daneben bietet Unitrends mit „Reliable DR“ ein Werkzeug für regelmäßige vollautomatisierte Disaster-Recovery-Tests und entsprechenden Berichte an. Außerdem hat der Hersteller Desktop- und Rackmount-Appliances für kleine bis mittelgroße Backup-Umgebungen im Programm. Unitrends-Produkte können Reseller auch als Basis für Services nutzen, indem sie die bei mehreren Kunden installierten Systeme über eine Konsole betreiben. Denn ab 2015 wird die Software mandantenfähig. Bei diesen Servicelösungen hat der Kunde die Wahl zwischen Datenspeicherung vor Ort oder außer Haus.

Derzeit hat Unitrends weltweit über 400 Mitarbeiter und befindet sich in privaten Händen. In Deutschland sind die Produkte bei den Distributoren Prianto, Novastar und EITD erhältlich, in der Schweiz bei Alltron und in Österreich bei Dicom. Matthias Höpfl hat das Marketing für Zentral- und Osteuropa übernommen. Er bringt unter anderem Erfahrung bei Acronis mit. „Wir verfolgen einen klassischen zweistufigen Channel-Vertrieb mit Distributoren und Resellern“, sagt Höpfl. Derzeit sucht Unitrends interessierte Partner, sowohl Händler als auch Serviceanbieter. Ein Partnerportal und entsprechende Programme werden aufgebaut und sollen noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Geplant sind unter anderem Händlerkits und spezielle Partner-Events.

 

 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel