3.9 C
Flensburg
Sonntag, Februar 25, 2024

Aus Aastra wird Mitel

Nach der Übernahme durch Mitel firmiert der TK-Anlagenhersteller Aastra jetzt unter Mitel Deutschland. Der Name einer traditionsreichen Tochter bleibt erhalten.

Im November 2013 übernahm der UCC-Spezialist Mitel den Wettbewerber Aastra für insgesamt 674 Millionen Dollar. Jetzt stellt der Konzern den neuen Mitel-Brand vor und ändert den Namen von Aastra in Mitel Deutschland. Der deutsche Hauptsitz des Herstellers bleibt in Berlin, dort sitzt die ehemalige Aastra. „Das heutige Rebranding ist ein weiterer Meilenstein auf unserer Reise”, betont Rich McBee, President und CEO von Mitel. Die Einführung des neuen Brands folgt auf eine Reihe von strategischen Fusionen und Übernahmen. Insgesamt wurden innerhalb eines Jahres vier Unternehmen verschmolzen und zu einer Marke zusammengefasst. Keine Auswirkung hat dies auf den ehemaligen TK-Anlagenhersteller und heutigen Systemintegrator Detewe, der auch künftig unter „DeTeWe, A Mitel Company” firmieren soll.

„Der Originalname wird durch das neue Logo unterstützt, das zwei miteinander verbundene Konnektoren symbolisiert. Der neue Slogan – Powering Connections – spiegelt unsere Welt wider mit dem globalen Ecosystem aus Kunden, Partnern und Anbietern, die seit der Unternehmensgründung vor vier Jahrzehnten maßgeblich an Mitels Erfolg beteiligt waren“, betont Terry Matthews, Chairman und Mitgründer des Unternehmens.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft investiert auch in Spanien Milliarden in KI

Microsoft wird neben der Großinvestition in Rechenzentren für Künstliche Intelligenz in Deutschland auch einen Milliardenbetrag für ähnliche Zwecke in Spanien ausgeben.

Adesso übernimmt SAP-Beratungsunternehmen Arteno​

Adesso Orange gewinnt durch die Übernahme des türkischen SAP-Spezialisten Arteno Unterstützung für SAP-Projekte im DACH-Raum und in ganz Europa.

CyberArk baut das Team in der DACH-Region aus

Mit Karsten Spenger, Michael Stanscheck und André Krüger verstärkt CyberArk sein Team in der DACH-Region.