22 C
Flensburg
Donnerstag, Juni 30, 2022

Apple enttäuscht mit Rekordquartal

Apple schaffte ein Rekordquartal in puncto Umsatz und Ergebnis. Analysten hatten mit einem noch besseren Ergebnis gerechnet. iPhone-Verkäufe blieben unter 50 Millionen Stück.

Apple weist für das vierte Quartal 2012 und das erste Fiskaljahr 2013 einen Umsatz von 54,5 Milliarden Dollar aus. Der Gewinn liegt bei 13,1 Milliarden. Beides sind für den Hersteller Rekordwerte. Es wurden 47,8 Millionen iPhones, 22,9 Millionen iPads und 4,1 Millionen Macs vermarktet. Im Vorjahresquartal konnte Apple einen Gewinn von 13 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 46,33 Milliarden Dollar vorweisen.

„Wir freuen uns über Rekordumsätze von über 54 Milliarden Dollar und über 75 Millionen iOS-Devices in einem einzigem Quartal“, kommentiert CEO Tim Cook das Quartalsergebnis.

Doch trotz des Rekords, Analysten hatten noch mehr erwartet. Auch die eigene Prognose war etwas optimistischer. Einige Experten zeigten sich in ersten Stellungnahmen enttäuscht, dass die iPhone-Verkäufe unter 50 Millionen Stück lagen: Apple hatte für das erste Quartal 2013 eine Umsatzsteigerung auf 54,73 Milliarden Dollar prognostiziert. Analysten hatten einen Umsatz von 54,58 Milliarden Dollar erwartet.  Die Schätzungen vor der Vorlage der Bilanz nach Stückzahlen: 50 Millionen iPhones, 23 Millionen iPads, 12 Millionen iPods und 5 Millionen Macs.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel