4.9 C
Flensburg
Mittwoch, November 30, 2022

Apple-CEO Cook kritisiert Surface Book scharf

Während eines Besuchs in Irland wurde Apple-CEO Tim Cook auch über das Verhältnis zu Microsoft befragt. Das Surface Book des Konkurrenten kritisierte der Konzernchef ungewohnt scharf.

Mag das Surface Book nicht: Apple-Chef Tim Cook
Apple-CEO Tim Cook sprach während eines Besuchs in Irland auch vor Studenten einer Universität in Dublin. Dort wurde der Top-Manager gefragt, wie das Verhältnis zwischen Apple und Microsoft sei. Er beschrieb die Beziehung der beiden Konzerne als «sehr gut.» Schließlich sind die Office-Produkte von Microsoft seit geraumer Zeit auch für die Apple-Endgeräte erhältlich. Doch damit waren die Höflichkeiten auch beendet. Das neue Surface Book von Microsoft bezeichnete er als «verwässert», wie der Independent berichtet. «Es handelt sich un ein Produkt, das einfach zu viel leisten will. Es soll sowohl ein Tablet als auch ein Notebook sein, ist aber schließlich weder das eine noch das andere. Es ist eine Art von Täuschung.» Cook ist überzeugt, dass die hauseigenen iPads auf den Wachstumskurs zurückkehren werden. «Auf meinen Reisen benutze ich derzeit nur das iPad Pro und ein iPhone», betont Cook.

Microsoft hat kürzlich mit dem Surface Book sein erstes eigenes Laptop präsentiert. Der Bildschirm des Book lässt sich aus der Basis herausnehmen und als Tablet verwenden. Der Hersteller hatte zusätzlich zu den Konfigurationen mit 128, 256 und 512 GByte Speicherkapazität eine Variante mit 1-TByte-SSD angekündigt.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf

Bei der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) ging es zunächst in Nordamerika und China flott voran. Doch inzwischen kaufen auch in Westeuropa immer mehr Menschen 5G-taugliche Smartphones und buchen die dazugehörigen 5G-Mobilfunkverträge.