14.1 C
Flensburg
Sonntag, Mai 22, 2022

Acer Being Signage geht mit Partnern an den Start

Seit Herbst können Acer-Partner Lösungen für Digital Signage vermarkten. Kunden gibt es vor allem im Handel und bei Außenwerbern.

Stefan Tiefenthal
Mit rund 10.000 Monitoren im technischen Betrieb gehört Acer Being Signage zu den Schwergewichten der Branche in Deutschland. Hinter der Erfolgsgeschichte Digital Signage verbirgt sich allerdings eine größere Vision. Für diese steht Maverick Shih, der Sohn von Acer-Gründer Stan Shih. Als Kopf des Konzernbereichs BYOC ist er für strategische Themen wie Cloud, künstliche Intelligenz, Big Data und IoT zuständig. «Es geht um die Digitalisierung des Marketings, ein Milliardenmarkt», so Shih. Dabei ist Digital Signage nur eine Komponente. Digital stehe zwar im Namen, erklärt Shih, aber Digital Signage sei noch weit von ganzheitlichem digitalen Marketing entfernt. «Wir haben das Cloud Know-how und bieten die Tools, die Unternehmen brauchen, um Digital Signage ins digitale Marketing einzubinden.»

Picturemachine4 ist eines dieser Tools. Eine einfach zu bedienende, ausgereifte Digital-Signage-Software, die Unternehmen dabei unterstützen soll, Inhalte zu erstellen, zu verwalten und in Kampagnen gezielt an unterschiedlichste Zielgruppen weltweit über die Cloud auszuspielen. Für das Verständnis der Zielgruppen und deren Reaktionen sorgt Acer Being Audience Rating. Diese Lösung beobachtet die Reaktionen der Betrachter Inhalte und erzeugt Metadaten.  Über ein Dashboard sehen Werbetreibende auf einen Blick und in Echtzeit, welche Menschen wie auf die konsumierten Inhalte reagieren. «Der Datenschutzproblematik sind wir uns sehr wohl bewusst», erklärt Maverick Shih. Aus diesem Grund speichert die Software keine personenbezogenen Daten, sondern anonymisiert Merkmale wie Alter und Geschlecht. Und sie registriert, ob die Person lächelt oder eher unfreundlich schaut. Anhand solcher Daten können Werbetreibende nicht nur die Wirksamkeit ihrer Inhalte messen und anpassen. Über die picturemachine4 können sie ihre Kampagnen nachsteuern, optimieren oder intensivieren. Werden die Resultate der Digital Signage Kampagnen mit den übrigen Marketingmaßnahmen und dem CRM verknüpft, entsteht ganzheitliches digitales Marketing, so Maverick Shihs Vision. Aus diesem Grund gehören neben Werbetreibenden auch die großen Agenturen und DooH (Digital out of Home, Außenwerbung)-Netzwerke zu den Ansprechpartner für Acer Being Signage.

In Deutschland möchte das Unternehmen das Netzwerk der rund 3.000 zertifizierten Acer-Partnern nutzen, um die Botschaft auch an mittelständische Unternehmen zu bringen. «Für viele Systemhäuser ist Digital Signage ein attraktives Thema, weil immer mehr Unternehmen diese Lösungen nachfragen. Wir bieten diesen Partnern einen einfachen Einstieg, weil sie alle Produkte und Leistungen bei uns aus einer Hand beziehen können und dabei auch Zugang zu Referenzen und Lösungen haben», erklärt Stefan Tiefenthal, der für den weltweiten Aufbau des Digital Signage Geschäfts bei Acer Being Signage verantwortlich ist. Er weiß, dass er auf das Engagement der Partner setzen kann. Unter seiner Verantwortung konnte Acer die Anzahl seiner Synergy-Partner deutlich ausbauen. Viele davon kennt Tiefenthal persönlich. Ab Oktober diesen Jahres sollen die Partner umfassende Unterstützung und Schulungen erhalten, um bei ihren Kunden als Lösungspartner für Digital Signage auftreten zu können. Interessantes Geschäft machen können sie laut Maverick Shi aber auch dann, wenn Kunden kein «Gesamtpaket» wollen. «Sie verdienen auf jeder Stufe, als Provider der Cloud-Dienste (Software und Service as a Service), mit der Hardware, mit standardmäßiger oder individualisierter Digital Signage-Ausstattung, der Installation und auch am Netzwerkbetrieb und Service», bestätigt Tiefenthal. Diese Möglichkeit sollen nach den deutschen Partnern auch ihre Kollegen in den Benelux-Ländern, Frankreich, Italien, Spanien, Polen und Tschechien erhalten. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.