-1.2 C
Flensburg
Samstag, Dezember 10, 2022

SmartRecruiters übernimmt Berliner Start-up Jobspotting

Das Berliner Start-up Jobspotting ist von der US-Softwarefirma SmartRecruiters übernommen worden. Weltweit soll das Problem unbesetzter Stellen gelöst werden, so das Versprechen.

Hessam Lavi, CEO Jobspotting
Das Berliner Start-up Jobspotting ist von der US-Softwarefirma SmartRecruiters aus dem Silicon Valley übernommen worden. «Mit SmartRecruiters teilen wir eine Vision: Weltweit das Problem unbesetzter Stellen zu lösen», erklärte Jobspotting-Mitgründer Robin Haak am Dienstag. Beide Unternehmen hätten bisher aus unterschiedlichen Perspektiven an dieser Herausforderung gearbeitet, nun würden diese zusammengebracht. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, laut Jobspotting lag er aber im siebenstelligen Bereich. Das Berliner Team soll auch nach der Übernahme unverändert in der Hauptstadt bestehen bleiben.

Mithilfe von Big Data und künstlicher Intelligenz schlägt Jobspotting Nutzern in zehn Ländern passende Jobs vor. Bislang hat das 2013 gegründete Unternehmen nach eigenen Angaben drei Millionen Jobsuchenden relevante Stellen empfohlen. SmartRecruiters ist bereits seit 2010 auf dem Markt. Die Firma aus San Francisco betreibt Recruiting-Software, die von Kunden wie Visa genutzt wird und bei der Talentsuche helfen soll. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Der gläserne Kunde – Sparen per App im Trend

Langsam wird es unübersichtlich auf dem Smartphone: Wer angesichts der Inflation die besten Angebote nutzen will, braucht in immer mehr Geschäften eine zusätzliche App. Verbraucherschützer betonen: Auch diese Rabatte haben ihren Preis.