7.7 C
Flensburg
Freitag, April 19, 2024

Digitalmesse re:publica erwartet Kanzler Scholz und Bundesminister

Auf der diesjährigen Digitalmesse re:publica will auch das Bundeskabinett mehrere Akzente setzen. Gleich mehrere Mitglieder der Bundesregierung sind zu dem am Mittwoch beginnenden mehrtägigen Kongress in Berlin angekündigt.

Auf der diesjährigen Digitalmesse re:publica will auch das Bundeskabinett mehrere Akzente setzen. Gleich mehrere Mitglieder der Bundesregierung sind zu dem am Mittwoch beginnenden mehrtägigen Kongress in Berlin angekündigt, bei dem es um Digitalpolitik, digitale Zukunft und Gesellschaftsfragen zum Netz geht. Darunter ist am Donnerstag (14.30 Uhr) Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), der bei Ex-«Tagesschau»-Sprecherin und ProSieben-Moderatorin Linda Zervakis zum Gespräch über «Digitalpolitik in der Zeitenwende» sein wird. Nach Angaben der Messeveranstalter ist es das erste Mal, dass ein Bundeskanzler zur re:publica kommt. Die Messe gibt es seit 2007.

Am Mittwoch, dem ersten Messetag, werden Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) erwartet. Für Donnerstag ist Bundesdigitalminister Volker Wissing (FDP) angekündigt, am Freitag Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD).

Die re:publica zählt zu den größten Kongressen ihrer Art in Europa. 2019 war sie zuletzt als analoge Messe mit 25 000 Besuchern konzipiert, dann kam die Corona-Pandemie. Es gab 2020 und 2021 Online-Konferenzen. Dieses Mal ist es wieder ein Vorort-Treffen in der Hauptstadt. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Adobe bringt generative KI in Videoschnitt-Programm

Adobe bessert sein auch in Hollywood genutztes Videoschnitt-Programm Premiere Pro mit KI-Funktionen auf.

Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?

Die Digitalwährung Bitcoin ist eigentlich nichts für schwache Nerven. In diesen Wochen schauen die Besitzer der ältesten und größten Kryptowährung allerdings eher entspannt in ihre digitalen Brieftaschen.

IT-Dienstleister Nagarro will bis 2026 Marge deutlich steigern

Der IT-Dienstleister Nagarro will in den kommenden Jahren deutlich profitabler werden.