7.8 C
Flensburg
Donnerstag, April 18, 2024

Das sind die besten Online-Shops

Eine aktuelle Studie listet die besten Online-Shops der jeweiligen Branchen auf. Grundlage der Beurteilung war der Reifegrad der Shops.

Der digitale hat dem stationären Handel in Deutschland einen Marktanteil von 15 Prozent abgenommen. Bereits 85 Prozent aller deutschen Internetnutzer haben schon einmal online eingekauft. Investitionen in Sicherheit, Funktionalität und Benutzerführung haben das Onlineshopping zu einem ausgereiften Kundenerlebnis werden lassen, so das Fazit des EHI Retail Institute in der aktuellen Studie „Reifegrad-Analyse Onlineshops 2014“. Dabei würden die Shops, die sich auf Unterhaltungselektronik spezialisiert haben, den Takt vorgeben. Diese Spitzenpositionen ergebe sich aus der langjährigen Erfahrung mit dem Onlinehandel. Schließlich zählten Computer und Handys zu den ersten Bestsellern im Internet, so das EHI weiter. Außerdem würden diese Etailer „besonders breite oder anspruchsvolle Sortimente anbieten, die eine exzellente Suche oder inhaltsstarke Produktpräsentation hervorgebracht haben.“

Zu den ausgereiftesten Shops der einzelnen Branchen zählen Startups wie Aponeo.de, bergzeit.de oder Cyberport.de, etablierte Versandhändler aus Katalogzeiten wie Bonprix.de oder Babybutt.de, aber auch Einzelhändler wie Hornbach.de oder Thalia.de. Cyberport führt somit die Kategorie Computer/UE an. Diese Shops liegen ausnahmelos mit mehr als 100 OMI-Punkten in der höchsten Entwicklungsstufe und seien als „Shopping-Highlights“ zu bezeichnen. Bewertet wurde nach einem Punktesystem, dem Onlineshop-Maturity-Index (OMI). Maximal konnten 150 Punkte erreicht werden. Während der Durchschnitt aller untersuchten Shops 66 Punkte beträgt, hat der beste Shop – aponeo.de – einen Punktwert von 120 erreicht. Der Durchschnitt der 10 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland beträgt 89 Punkte. Die schwächsten Shops blieben unter 20 Punkten.

„Durch alle Branchen hinweg sehen wir ausgezeichnete Onlineshops. Unterhaltungselektronik und Generalisten besitzen dabei eine höhere Dichte an Shopping-Highlights und können als reife Branche betrachtet werden“, kommentiert Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung des EHI, die Ergebnisse. Besonders im Lebensmittelmarkt sei diese Dichte an sehr guten Onlineshop-Angeboten bisher nicht gegeben, so dass kompetente Wettbewerber hier schnell Marktanteile gewinnen dürften.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Coolblue eröffnet Store in Dortmunder Innenstadt

Ende Oktober eröffnet der Online-Elektronikhändler Coolblue seinen ersten Store in Dortmund.

Matt Ellard wird EMEA-Chef von Okta

Identity-Unternehmen Okta ernennt Matt Ellard zum General Manager für EMEA.

Hannover Messe will Aufbruchstimmung verbreiten

Die diesjährige Hannover Messe will kommende Woche neue Impulse für den Einsatz Künstlicher Intelligenz und eine klimaschonende Produktion setzen. Der Messechef erhofft sich «Signale des Aufbruchs».