10 C
Flensburg
Freitag, April 16, 2021

Also bietet Komplettlösungen für Online-Shops

Broadliner Also erweitert sein Dienstleistungsangebot um Komplettlösungen für Online-Shops. Zielkunden sind Hersteller und Systemhäuser.

Uwe Zeithammer, Director Supply Chain Services bei Also Deutschland
Distributor Also bietet ab sofort Service-Pakete für Online-Shops an. Zusätzlich zu den technischen E-Commerce-Komponenten stünden alle Dienstleistungen zur Verfügung, um einen Online-Shop als Gesamtprozess End-To-End effizient betreiben zu können. Zielkunden für dieses Angebot sind Hersteller, VARs und Systemhäuser. Zu den Supply-Chain-Services gehören neben der technischen Infrastruktur auch Buchhaltung, Logistik-Fulfillment und After-Sales-Service. Die Dienste können als Komplettlösung oder als einzelne Services individuell bezogen werden. Die Dienstleistungen werden für beliebige Produkte aus dem ITK- und dem CE-Markt angeboten.

Für das neue Angebot hat der Partner ElectronicSales Schnittstellen und erweiterte Funktionen implementiert. Dazu zählt die Integration von Lagerbestandsanzeigen des  Kunden- oder des Also-Bestandes. Die Lösung ermöglicht zudem den Auftragsexport mit Statusrückmeldung aus der Warenwirtschaft an den Shop. Für die Buchhaltungs-Dienstleistungen steht für die Kunden im Also-ERP ein eigener Bereich zur Rechnungsstellung, Finanz-Controlling und Bestandsmanagement zur Verfügung. Im Fulfillment kümmert sich der Grossist um die Warenbestände der Kunden und den Versand. Alle Sendungen und Dokumente werden dabei vom Layout und den Inhalten so zusammengestellt als wäre der Kunde der Versender. Auch für die Retourenanforderungen will der Broadliner von der logistischen bis zur administrativen Abwicklung einen vollständigen Service anbieten.

Die Komplettpakete für Online-Shops gehören zum Bereich Supply Chain Services, der von Uwe Zeithammer verantwortet wird. Zeithammer wechselte zum Jahresanfang vom Konkurrenten Tech Data zu Also. Derzeit gehören dem Segment zehn Mitarbeiter an. Die derzeitige Lagerfläche des Grossisten reiche noch aus, um die Supply-Chain-Services abwickeln zu können, wie Zeithammer im Rahmen eines Pressegesprächs in Soest betont. Möglicherweise müssten die Kapazitäten jedoch ausgebaut werden. 

 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel