12.8 C
Flensburg
Freitag, Mai 27, 2022

Wortmann: «Wir haben schon viel Schlimmeres erlebt»

Vor einem Jahr wurde die Produktionshalle von Wortmann von einem Brand zerstört. Heute zieht der Hersteller und Distributor Bilanz.

Wortmann: Reparaturarbeiten nach dem Brand
Vor einem Jahr hatte ein Großbrand die Produktionshalle der Wortmann AG zerstört und einen Millionenschaden verursacht. Vor zwei Monaten zog nun die komplette Abteilung zurück an ihre alte Wirkungsstätte. «Samstag, der 23. August hat sich bei mir als Datum eingebrannt», sagt Meik Blase, Qualitätsmanager der Wortmann AG. «Als dann in den darauffolgenden Tagen die Brandermittler mit ihren Spürhunden durch die verkohlte Halle mit teilweise geschmolzenem Inventar gingen, wurde mir erst wirklich bewusst, was wirklich geschehen ist.»

Siegbert Wortmann selbst war verreist und kam gegen Nachmittag an den Ort des Geschehens. Mit den Worten: «Wir haben schon viel Schlimmeres erlebt – das werden wir auch schaffen», gab er eine Devise aus, die sich im Rückblick bewahrheiten sollte. Bereits am ersten Werktag nach dem Brand wurden wieder Rechner produziert. Zwar wurden diese fast ohne technische Hilfsmittel geschraubt, aber es gab keinen Stillstand. Der Schaden selbst lasse sich bis heute nicht exakt beziffern, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Eine Spezialfirma habe es in «kürzester Zeit» geschafft, die Schäden zu beseitigen und auch die nicht beschädigten Güter zu retten. Trotz des Brandes schaffte die Gruppe noch einen Rekordumsatz von rund 660 Millionen Euro. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel