14.8 C
Flensburg
Montag, September 27, 2021

Tech Data und Synnex schließen sich zusammen

Mega-Merger in der IT-Distribution: Tech Data und Synnex schließen sich zusammem. Es entsteht der weltweit größte IT-Distributor. Die Mehrheit am neuen Unternehmen hält Synnex.

Mega-Merger in der IT-Distribution: Tech Data und Synnex schließen sich zusammem. Es entsteht der weltweit größte IT-Distributor mit einem Jahresumsatz in Höhe von 57 Milliarden Dollar, 150.000 Kunden und 22.000 Mitarbeitern. Das kombinierte Unternehmen wird zu 55 Prozent von Synnex-Aktionären und zu 45 Prozent von Apollo Global Managment gehalten, die Tech Data für 5,4 Milliarden Dollar im Juni 2020 übernommen hatten. Der Konzern wird künftig von Tech Data-CEO Rich Hume geleitet, Synnex-President und CEO Dennis Polk übernimmt den Vorsitz im Verwaltungsrat. Der Merger soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden. Während Tech Data bislang weltweit tätig war, hat sich Synnex auf die Märkte in Nordamerika und Japan konzentriert. In der Meldung vom Montag wurde nicht mitgeteilt, wie der neue Distributor künftig heißen soll. So ist es nicht anzuschließen, dass er künftig unter dem Brand «Synnex» laufen wird. Synnex erwirtschaftete im Fiskaljahr 2020 Erlöse in Höhe von 24,7 Milliarden Dollar.

«Wir sind begeistert, uns mit einem Industrieführer wie Tech Data zusammenzuschließen und sind überzeugt, dass dies im Sinne unserer Aktionäre ist», betont Synnex-CEO Polk in der entsprechenden Mitteilung. CEO Hume ergänzt, dass man mit der geballten Finanzkraft noch stärker in Wachstumssegmente wie Cybersecurity, Cloud, Data, und IoT investieren könne.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Twitter-Chef Jack Dorsay

Twitter führt «Trinkgeld»-Funktion weltweit ein

Neben dem «Follow»-Button einiger Twitter-Profile wird bald ein Banknoten-Symbol auftauchen. Das heißt, dass andere Nutzer dem Betreiber ein «Trinkgeld» schicken können. Twitter schließt mit der Funktion eine Lücke, die einige auf andere Plattformen treibt.