7 C
Flensburg
Donnerstag, Februar 22, 2024

Tech Data erweitert Security-Portfolio

Tech Data ergänzt das Security-Portfolio um die Produktpalette des Sicherheitsspezialisten Barracuda, einem Lösungsanbieter für Anwendungs-, Cloud- und Netzwerksicherheit sowie E-Mail- und Datenschutz.

Tech Data ergänzt das Security-Portfolio um die Produktpalette des Sicherheitsspezialisten Barracuda, einem Lösungsanbieter für Anwendungs-, Cloud- und Netzwerksicherheit sowie E-Mail- und Datenschutz. Mit der Aufnahme der Produktpalette des kalifornischen Herstellers stärke man das Portfolio in den Bereichen Email-Security, Firewall- und Cloud Security, teilte der Broadliner mit. Die On-Premise-Lösungen des Herstellers sind geeignet zur Sicherung von lokalen Netzwerken, Unternehmensfilialen und IoT-vernetzten Geräten. Einen besonderen Vorteil bieten die kostenfreien Dashboards, die den Kunden Arten der Bedrohungen ihrer Webanwendungen übersichtlich aufzeigen.

Ralf Stadler, Director der Business Unit Security, Mobility & IoT der Tech Data DACH, zu dem neuen Vertrag: «Nachdem Hardware, Security und Hyperscaler immer stärker in einem Betriebskonzept zusammenwachsen, ist Barracuda die ideale Ergänzung in unserem Portfolio. Gerade die Endpoint Security-Lösung und die SD-Wan-Technologie wird unseren Kunden noch viel Freude bereiten.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Deutlich mehr Mobilfunkkunden – O2 legt weiter zu

Neben der Deutschen Telekom und Vodafone gehört Telefónica Deutschland mit seiner Marke O2 zu den etablierten Handynetzbetreibern. Das Münchner Unternehmen ist auf Wachstumskurs.

Der Markt der Zukunft – Handel tüftelt an neuen Formaten

Digital und teils ohne Personal - der Retail-Markt ist im Umbruch. Viele Anbieter feilen an neuen Lösungen. Doch mancherorts stößt die Expansion noch an rechtliche Grenzen.

Lockbit: Ermittler zerschlagen Ransomware-Hackergruppe

Internationale Ermittler haben nach eigenen Angaben eine Hacker-Bande zerschlagen, die mit dem Diebstahl sensibler Daten Lösegelder erpresst haben soll.