22 C
Flensburg
Donnerstag, Juni 30, 2022

Preispunkte für UHD-Desktop-Monitore fallen rapide

Die Preise für UHD-Desktop-Monitore, die über die westeuropäischen Distributoren verkauft werden, sind um 71 Prozent gefallen. Samsung führt den Markt an.

Preispunkte für UHD-Desktop-Monitore fallen rapide
Der durchschnittliche Verkaufspreis von UHD 4K Desktop-Monitoren, die über die westeuropäischen Distributoren vermarktet werden, ist im laufenden dritten Quartal um 71 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres gefallen, so das Marktforschungsinstitut Context. „Die ersten UHD Desktop-Monitore wurden von Kreativen eingesetzt, die mit hochauflösenden Grafiken, Fotos und Videos arbeiten. Jetzt werden die Geräte zu günstigeren Preisen zunehmend auch von Nutzern für Standard-Office-Anwendungen eingesetzt“, betont Context-Analyst Lachlan Welsh. In Deutschland liegt der durchschnittliche Verkaufspreis derzeit bei 537 Euro.

Samsung führt den Markt in Westeuropa mit einem Anteil von 53 Prozent an. Dahinter folgen Asus (16 Prozent) und Philips (15 Prozent). 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel