1.2 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 8, 2022
Advertisement

Polnischer Disti an Devil interessiert

Der Polnische Distributor Action SA soll Interesse an einer Übernahme von Devil haben. Unterdessen wurde das Insolvenzverfahren eröffnet und die Kompetenzen des Verwalters erweitert.

Polnischer Disti an Devil interessiert
Der polnische Distributor Action SA aus Warschau soll an einer Übernahme des insolventen Grossisten Devil interessiert sein. Das erfuhr ChannelObserver aus Branchenkreisen. Allerdings gibt es noch keine offiziellen Verlautbarungen, wie uns eine Firmensprecherin von Action SA bestätigt. Die Aktien von Action sind an der Warschauer Börse gelistet. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und kommt auf einen Gesamtumsatz von 3,5 Milliarden Zloty (rund 810.000 Euro). Neben dem Distributionsgeschäft bietet die Firma auch Eigenmarken wie beispielsweise Actina (Desktops, Server), ActicvJet (Netzteile) und Actis (Toner, LEDs) an. Über die Einzelhandels-Kette „Sferis“ betreibt der Grossist 56 eigene Shops, in denen er sich auf Telekommunikations-Produkte konzentriert. Piotr Bielinski, der Vorstandsvorsitzende von Action, geht für dieses Jahr von einem zweistelligen Wachstum aus. Ein wichtiger Faktor soll dabei das E-Commerce-Geschäft sein.

Unterdessen wurde das Insolvenzverfahren über Devil eröffnet. Vor fünf Tagen wurden außerdem die Kompetenzen des Insolvenzverwalters Peter Steuerwald aus Braunschweig erweitert. Ihm wurde vom Amtsgericht die „Einzelermächtigung zur Vornahme bestimmter Handlungen für die Insolvenzmasse“ erteilt. Nach wie vor ist für die Braunschweiger noch der Einstieg eines Investors möglich. Diese so genannte „übertragene Sanierung“ hatte sich bereits frühzeitig als beste Möglichkeit herausgestellt. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Tim Cook

Apple plant neues Verschlüsselungssystem

Apple wird in seinem Cloud-Speichersystem künftig weltweit vollständig verschlüsselte Backups von Fotos, Chatverläufen und den meisten anderen sensiblen Nutzerdaten ermöglichen.