16.7 C
Flensburg
Freitag, Juli 1, 2022

IT-Dienstleister Adesso bleibt trotz gutem Jahresstart vorsichtig

Der IT-Dienstleister Adesso bleibt wegen einer möglichen Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds bei seiner Jahresprognose.

Der IT-Dienstleister Adesso bleibt wegen einer möglichen Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds bei seiner Jahresprognose. Auch wenn der unerwartet hohe operative Gewinn im ersten Quartal eine gute Ausgangslage schaffe, halte der Vorstand an der Jahresprognose fest, hieß es am Montag vom Unternehmen aus Dortmund. Der Konzern hatte die Zahlen aus den ersten drei Monaten bereits vorläufig mitgeteilt und bestätigte die Eckdaten nun.

„Adesso ist es gelungen, das hohe Wachstumstempo des Geschäftsjahrs 2021 auch im ersten Quartal des neuen Jahres nahezu unverändert fortzuführen“, sagte Finanzchef Jörg Schroeder. Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich um 29 Prozent auf 209,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ging zwar um 22 Prozent auf 27,9 Millionen Euro zurück – im Vorjahr gab es einen hohen Einmalbetrag aufgrund des Verkaufs eines Unternehmensteils. Ohne die Berücksichtigung von Sondereffekten wie Unternehmenszu- und Verkäufen wäre das operative Ergebnis um 24 Prozent auf 23,3 Millionen Euro gestiegen. Adesso führte das auf einen unterdurchschnittlichen Zuwachs bei den Personalkosten zurück. Der Gewinn unterm Strich fiel mit 12,5 Millionen Euro nur gut halb so hoch aus wie vor einem Jahr. Auch hier wäre es ohne Sondereffekte nach oben gegangen. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel